News & Rumors: 24. November 2016,

Trump zu Cook: iPhones aus den USA und es gibt Steuersenkungen

Tim Cook
Tim Cook, Foto: Apple.

In der New York Times wurde der künftige US-Präsident Donald Trump interviewt. Er behauptete, mit Tim Cook und Bill Gates telefoniert zu haben. Besonders mit Cook habe er gesprochen. Wenn Apple seine Produkte in den USA herstellen ließe, würden Steuererleichterungen winken.

iPhones derzeit aus China

„Make America Great Again“, so lautete das Wahl-Motto von Donald Trump. Das will er unter anderem dadurch schaffen, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Apple soll dafür die Produktion von China in die USA verlegen. Das hat Trump nicht nur auf Wahlkampfveranstaltungen gesagt, sondern dem Apple-Chef auch persönlich, wie er im Interview angab.

Es sei ein „echter Erfolg“, wenn Apple seine Produkte wieder in den USA herstellen lassen würde. Cook soll daraufhin geantwortet haben, dass er das verstehe. Laut Trump sollen die Aussichten gut sein, dass Apple künftig vermehrt in der Heimat produzieren lässt. Wenn das nämlich passiert, will Trump dafür sorgen, dass es massive Steuersenkungen gibt und dass Regulierungen wegfallen. Diese seien ohnehin häufig sinnlos und stünden Unternehmen nur bei der Expansion im Weg.

Es gab in jüngerer Vergangenheit bereits Berichte darüber, dass Apple bei Foxconn nachgefragt haben soll, ob sich der Partner Werke in den USA vorstellen könne. Die erste Reaktion soll aber verhalten gewesen sein, weil die Produktion in den USA deutlich teurer wäre als in China.



Trump zu Cook: iPhones aus den USA und es gibt Steuersenkungen
3,92 (78,33%) 24 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>