News & Rumors: 26. November 2016,

91% der weltweiten Smartphone-Gewinne für Apple

iphone7plus
iPhone 7 Plus (alle Farben)

Apple hat im dritten Quartal dieses Jahres satte 91 Prozent aller weltweiten Gewinne im Smartphone-Geschäft eingestrichen. Alle anderen Hersteller teilen sich so nur neun Prozent.

Einer Meldung von Strategy Analytics wurden im dritten Quartal 2016 insgesamt 9,4 Milliarden Dollar mit Smartphones eingenommen. Auf Apple entfallen dabei 8,5 Milliarden Dollar, was einen neuen Rekordwert darstellt – es handelt sich um das einzige Unternehmen in den Top 4, das nicht in China beheimatet ist. Die Produktion von iPhones läuft aber nach wie vor über das Land der Mitte.

Weit abgeschlagen nach Apple in der Rangfolge zu finden ist Huawei mit einem Gewinnanteil von 2,4 Prozent, was ca. 200 Millionen Dollar entspricht. Huawei ist damit der profitabelste Android-Anbieter. Auf den Plätzen drei und vier folgen die ebenfalls chinesischen Smartphone-Produzenten von Vivo und Oppo, die jeweils auf 2,2 Prozent kommen. Geräte dieser Marken sind vor allem in Asien beliebt, während viele europäische Kunden von Vivo und Oppo noch nie etwas gehört haben.

Samsungs Gewinn stark eingebrochen

Die anderen „großen“ Marken wie Samsung, LG, Lenovo und Sony kommen zusammen auf einen Gewinnanteil von nur 2,2 Prozent. Gerade Samsungs Gewinn ist durch das Debakel mit explodierenden Akkus im Galaxy Note 7 nur noch bei den 2Anderen“ zu finden. Der Gewinn in der Mobilfunksparte ist im dritten Quartal dieses Jahres um 96 Prozent eingebrochen. LG und HTC sind gar in die roten Zahlen gerutscht.

Quelle: zdnet



91% der weltweiten Smartphone-Gewinne für Apple
4.38 (87.5%) 16 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>