News & Rumors: 3. Dezember 2016,

iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und verspricht Abhilfe

kalendereinladung_spam-e7614ea5f901b448-2bf422b220025b2d
Kalendereinladung Spam

„Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es sicher nicht alle Tage. Doch genau das ist jetzt passiert.

Immer mehr Nutzer des iCal-Kalenders hatten sich bei Apple über unerwünschte Werbeeinträge beschwert. Nun hat sich der Konzern für den Spam von Drittanbietern entschuldigt und eine baldige Abhilfe versprochen. Dafür werde man das Problem durch das “Identifizieren und Blockieren von verdächtigen Absendern und Spam in gesendeten Einladungen” in Angriff nehmen.

Bei dem Werbemüll handelt es sich oft um Anzeigen für billige Fälschungen von Sonnenbrillen aus dem Hause Oakley und Ray-Ban. Die Spammer verschicken Einladungen mitsamt einem „Termin“ an unzählige E-Mail-Adressen. Wenn diese mit einer Apple ID und iCloud-Account verknüpft sind, bekommt der Nutzer eine Einladung als Push-Nachricht auf das Smartphone und andere Geräte zugestellt. Auch ein Kalendereintrag setzt sich so fest. Immer mehr Nutzer haben sich bei Apple in den letzten Tagen über das Problem beschwert.

Deaktivieren nicht möglich

In früheren Versionen von iOS konnten derartige Einladungen per se ausgeschaltet werden. Heute haben Nutzer lediglich die Möglichkeit, einen vorgeschlagenen Termin abzulehnen – bis dann ein paar Minuten ein neuer Spam-Kalender-Eintrag eintrudelt und das Spiel wieder von vorne beginnt. Immerhin können Nutzer als temporären Fix diese Push-Benachrichtigungsmethode auf iCloud.com in den Kalendereinstellungen auf E-Mail ändern.

Quelle: heise online



iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und verspricht Abhilfe
3,95 (78,95%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>