Empire: 13. Dezember 2016,

Grüne Energie: Mit E.ON Aura auch nachts von Solarenergie profitieren [Sponsored Video]

E.ON Lichtlauf_3

Solaranlagen sorgen tagsüber für Strom, was sich immer mehr Hausbesitzer zunutze machen, um Energiekosten zu sparen. In der Nacht ist man jedoch auf konventionellen Strom angewiesen, denn dann scheint die Sonne nicht. Mit E.ON Aura soll der Umstand behoben werden. Eine eindrucksvolle Demonstration dessen gab es in Paderborn zu sehen.

Licht aus der Aura

In Paderborn fand der Lichtlauf statt. Durch die Nacht traten 850 Läufer an, die 10 Kilometer lange Strecke zu bezwingen. Zahlreiche Fans wohnten der Veranstaltung bei, E.ON unterstützte sie. Das Highlight für Läufer und Zuschauer war der Paderborner Park. Auf dem 60 Meter langem Teilabschnitt wurde ein beeindruckendes Lichtermeer installiert. Unzählige Spiegelteilchen und Lichtfänger reflektierten das Licht der Scheinwerfer.

Der Strom für das Licht kam aus einer E.ON Aura. Es handelt sich dabei um einen Energiespeicher, der am Tag durch Solarkraft aufgeladen wurde. Ihm ist es möglich, 4,4 Kilowattstunden zu speichern. Der Park sollte demonstrieren, wie viel Energie das eigentlich ist. Denn damit lässt sich ein vierköpfiger Haushalt über Nacht mit Energie versorgen. Alternativ kann er auch für andere Zwecke genutzt werden, wie in dem Fall, wo er den Park beleuchtete. Entwickelt wurde die E.ON Aura in Deutschland, wo sie auch hergestellt wird. Der Wirkungsgrad liegt bei 93 Prozent, was sie zum effizientesten Energiespeicher macht.

Als erster hat übrigens Robiel Weldemichael die Ziellinie überquert. Die 10 Kilometer lief er in 31 Minuten und 14 Sekunden. Das allerdings spielte bei der Veranstaltung eher eine untergeordnete Rolle, denn es ging eigentlich um das Laufen – und um das Licht.

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit E.ON.



Grüne Energie: Mit E.ON Aura auch nachts von Solarenergie profitieren [Sponsored Video]
4 (80%) 17 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert