Empire: 18. Dezember 2016,

Dem alten iPhone ein neues Leben einhauchen

iphone7-family
iPhone 7 Family (iPhone 7 Plus, iPhone 7, iPhone SE)

Das Nokia 3310 hat im Internet eine gewisse Popularität erreicht, es gilt als unzerstörbar mit einer Akkulaufzeit, von der man heutzutage nur träumen kann. Moderne Smartphones stehen eher in dem Ruf, fragil zu sein, vermeintlich hochwertige Materialien wie Glas sorgen für Schäden. Zudem ist nicht vorgesehen, Komponenten austauschen zu können. Was tun also bei einem defekt?

Teardowns beklagen mangelnde Reparaturmöglichkeiten

Eines muss man ganz klar festhalten: Die Zeiten haben sich seit dem Nokia 3310 gewandelt. Damals war es üblich, dass der Akku wechselbar war, sogar die Schalen konnte man austauschen und damit einen individuellen Look erzeugen. Andererseits waren früher die Erwartungen noch nicht so hoch: Telefonie, SMS, eigene Klingeltöne, Snake. Da reichte ein kleiner Bildschirm und da dieser nicht für Eingaben genutzt wurde, konnte dessen Abdeckung auch aus Plastik sein.

Moderne Smartphones kommen mit riesigen Bildschirmen. Tasten gibt es beinahe keine mehr. Für eine dünne Bauweise wurde darauf verzichtet, sie möglichst gut warten zu können. Der Trend geht daher eher in die Richtung, dass man nichts warten muss. Um bestimmte Verschleißteile kommt man allerdings nicht herum, primär betrifft das den Akku. Aufgrund der chemischen Vorgänge degeneriert er mit der Zeit und kann nicht mehr die Leistung bringen, die er im Neuzustand bot.

Gleiches gilt für den Bildschirm. Er wird mit einer Glasabdeckung geschützt. Glas hat den Vorteil, relativ kratzfest zu sein. Dafür ist es spröde. Das kombiniert mit einem Metallgehäuse, das Stabil aber verformbar ist, ist bei Stürzen eine gefährliche Mischung. Hersteller bieten Reparatur-Dienste an, aber diese sind ziemlich teuer – was auch daran liegt, dass bei zersprungenem Glas der ganze Bildschirm mit gewechselt werden muss.

Das iPhone generalüberholen

Doch wie heißt es so schön? Nichts ist unmöglich. Auch das zeigen Teardowns: Gerade Teile wie Akku oder Display lassen sich noch mit vertretbarem Aufwand austauschen. Dafür werden nur die entsprechenden Ersatzteile und das richtige Werkzeug benötigt. Das iPhone hat auf der Unterseite zwei Schrauben. Sind diese gelöst, kann man den Bildschirm aufklappen und die Komponenten liegen frei. Das nötige Werkzeug samt Ersatzteilen gibt es in Online-Shops wie https://www.screen-shop.net/.

Die gute Nachricht ist, dass das einzige, was möglicherweise kaputt gehen könnte, bewegliche Teile, der Bildschirm und der Akku sind. Sobald beim iPhone der Bildschirm freigelegt ist, kommt man auch an die anderen fraglichen Komponenten. Damit kann auf relativ kostengünstigem Weg aus einem scheinbar hoffnungslosem Fall ein ansehnliches Smartphone werden.



Dem alten iPhone ein neues Leben einhauchen
4,15 (83%) 20 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert