News & Rumors: 19. Dezember 2016,

Super Mario Run: Schon über 10 Millionen Downloads

super-mario-run-cover
Super Mario Run Cover

Super Mario Run ist Nintendos erstes richtiges Spiel für Smartphones und konnte binnen Stunden grandiose Zahlen verzeichnen. Dennoch ist es unwahrscheinlich, dass man den Erfolg von Pokémon GO überholen kann.

Nintendos Ankündigung, man werde künftig auch eigene Sachen für Android und iOS produzieren, stieß auf schiere Begeisterung. Die erste App, Miitomo, war zwar nicht ganz das, was man sich erhoffte, doch das änderte Super Mario Run sicherlich. Allerdings muss man auch recht tief dafür in die Tasche greifen. Das Spiel ist kostenlos im App Store herunterladbar, allerdings stößt man schnell auf die Bezahlschranke. Stolze 9,99 Euro verlangt man für den vollen Genuss. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass man schon am ersten Tag 4 Millionen Dollar einnehmen konnte.

Pokémon ist wesentlich größer

Pokémon GO hingegen verzeichnete auch noch Wochen nach dem Start 10 Millionen Dollar Umsatz – am Tag. Dieser Unterschied liegt jedoch auch eindeutig an den Bezahlmodellen. Während man bei Super Mario Run einmalig Geld auf den Tisch legen muss, ist die Verlockung nach stetigem Bezahlen bei Pokémon eindeutig höher. Mit über 100 Millionen Downloads hat man jedoch auch eine wesentlich höhere Spielerschaft aufbauen können.

Ich persönlich habe bislang nur die kostenlose Variante angezockt und war nicht wirklich begeistert, irgendwas stört mich am Spielgefühl – eine Menge anderer Spieler wurden durch das todessimple Ein-Finger-System schnell überzeugt. Was haltet ihr von den Zahlen und vor allem vom Spiel? 

via: 9TO5Mac



Super Mario Run: Schon über 10 Millionen Downloads
3,8 (76%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>