News & Rumors: 25. Dezember 2016,

Apple steht vor gutem Weihnachtsquartal, 2017 könnte schwach beginnen

Apple Apfel – Foto aus einem Store
Apple Apfel - Foto aus einem Store

Das letzte Quartal des Jahres neigt sich dem Ende zu und Apples Ergebnisse werden mit Spannung erwartet. Für das Weihnachtsquartal lauten die Prognosen gut. Anfang 2017 könnten die Zahlen aber hinter den Erwartungen zurückbleiben, meint Analyst Ananda Baruah von Brean Capital.

Baruah geht im jetzigen Quartal davon aus, dass die Prognosen erreicht werden und Apple einen Absatz von 77 bis 78 Millionen iPhones bewerkstelligen wird. Dies würde einen Umsatz von 77 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 3,11 Dollar je Aktie bedeuten. An der Wall Street war von gleichen Umsatzzahlen und einem Gewinn von 3,23 Dollar je Aktie ausgegangen. Der Anteil von iPhones am Umsatz des Konzerns könnte sich von derzeit 60 auf 70 Prozent erhöhen, heißt es weiter. Im Weihnachtsquartal sehen die Analysten keine Probleme.

Aussicht auf 2017

Anders sieht es im ersten Quartal 2017 aus. Hier geht Baruah von schwächeren Ergebnissen aus, als bisherige Prognosen vermuten lassen. Von den bisher prognostizierten 56 Millionen verkauften iPhones ist nun keine Rede mehr; es wird von 52 bis 54 Millionen ausgegangen. Dies würde einem Umsatz von 55 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 2,20 Dollar je Aktie entsprechen.

In der Begründung heißt es, dass Apple wohl nicht wie erwartet vom Fiasko um das Samsungs Note 7 profitieren wird. Der Analyst spricht von einem zusätzlichen Volumen von einer Million Einheiten. Hinzu kommen die fast schon traditionellen Probleme von Apple in China, hier sind die Verkaufsaussichten nach wie vor eher düster.

Quelle: ZDNet



Apple steht vor gutem Weihnachtsquartal, 2017 könnte schwach beginnen
4,12 (82,4%) 25 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>