News & Rumors: 10. Januar 2017,

Märkte am Mittag: 86 Millionen verkaufte iPhone 8-Einheiten Ende 2017?

iPhone 7 Plus, iPhone 7 (Diamantschwarz)
iPhone 7 Plus, iPhone 7 (Diamantschwarz) - Apple

Das iPhone 8 könnte erfolgreicher als das iPhone 7 werden, sagen Analysten. Grund dafür seien Innovationen wie ein randloses Display und kabelloses Aufladen.

Mit den Prognosen über Apples Zukunft ist es so eine Sache. Nicht selten wird das Ende der iPhone-Ära geweissagt und dafür werden die verschiedensten Gründe angeführt, von fehlender Innovation bis schlichter Marktsättigung war schon alles dabei. Dann wieder werden dem iPhone und Apple rosige Zeiten prognostiziert, so auch nun in Form einer Investorennotiz des Bankhauses Nomura.

iPhone 7 Q3 2016 in China

Tenor: Das iPhone 8 wird großartig werden.

Q1 2018: 86 Millionen verkaufte iPhones

Die Analysten Jeffrey Kvaal und Gregory McNiff von Nomura sehen das iPhone 8 mit stärkeren Verkäufen als beim Vorgänger, dessen effektiver Erfolg noch gar nicht absehbar ist. Bis zu 86 Millionen abgesetzte Einheiten im kommenden Weihnachtsgeschäft halten sie für möglich. Grund dafür sei einerseits, dass die größeren Displays eine größere Zielgruppe erschlossen haben. Ferner rechnet man mit innovativen Eigenschaften, die Apple dem iPhone 8 angedeihen lassen könnte. Im Gespräch sind hier schon länger OLED-Panels, möglicherweise in Edge-to-Edge-AuGerätekäufen vieler iPhone 6-Besitzer: Das iPhone 6 war 2014 außerordentlich erfolgreich und viele Nutzer haben mit einer Aktualisierung noch gewartet, so heißt es. Die Nutzerbasis von iOS werde im Weihnachtsquartal 2017 45-50% größer als vor zwei Jahren sein.



Märkte am Mittag: 86 Millionen verkaufte iPhone 8-Einheiten Ende 2017?
4,05 (81%) 20 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>