News & Rumors: 20. Februar 2017,

YouTube schafft unüberspringbare Werbespots ab, ein bisschen

iPad-Screenshot der YouTube-App unter iOS 7.
YouTube - iPad-Screenshot

YouTube dreht an der Werbeschraube, zugunsten der User. 30 Sekunden lange Spots, die nicht übersprungen werden können, fallen weg.

YouTube ist einerseits sehr daran gelegen Werbetreibende nicht zu verprellen, Nutzer sollen aber möglichst auch nicht abwandern. Nun hat das Google-Unternehmen einen Kompromiss versucht: Ab 2018 sollen 30 Sekunden lange Spots, die nicht übersprungen werden können, nicht mehr unterstützt werden.

Samsung HDR Streaming Youtube

Samsung HDR Streaming Youtube

Dafür wird es weiter nicht überspringbare 20 Sekunden lange Spots geben, mithin auch eine nervig lange Zeit.

Kürzere Spots bringen mehr

YouTube möchte künftig verstärkt auf kurze sogenannte Haiku-Spots setzen. Diese dauern nur bis zu sechs Sekunden und sind ebenfalls nicht zu überspringen. Von diesen Einschaltungen verspricht sich Google Vorzüge für Nutzer und Werbetreibende. Die längeren Spots hätten dagegen kaum positive Effekte für beide Seiten gezeitigt.



YouTube schafft unüberspringbare Werbespots ab, ein bisschen
3,87 (77,33%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>