News & Rumors: 10. March 2017,

Swift schafft es in die Top10 der beliebtesten Programmiersprachen

Das App Icon von Swift
Das App Icon von Swift

Apple Swift hat einen guten laufe. Die Sprache, die Objective-C ergänzen soll und von Apple quelloffen gemacht wurde, schaffte es im März in die Top10 populärer Programmiersprachen des TIOBE Index.Dieser ermittelt die Beliebtheit von Sprachen unter den Entwicklern durch Auswertung von Suchmaschinenanfragen.

Die Programmiersprache Swift fand im März Aufnahme in die Top10 populärer Programmiersprachen, die vom TIOBE Index abgebildet wird. Er erfasst die Beliebtheit über das Verhalten von Suchmaschinennutzern, wobei insgesamt 25 Suchmaschinen ausgewertet werden, dazu zählen die Indexbetreiber indes auch YouTube und Wikipedia. Um als Programmiersprache vom Index anerkannt zu sein, muss sie auch einen Wikipediaeintrag vorweisen können, der sie explizit als Programmiersprache klassifiziert. Ferner muss eine Sprache Turingkomplett sein, wodurch etwa HTML und SQL herausfallen.

Swift Playgrounds Lssuing Commands (iPad Pro) - Apple

Swift Playgrounds Lssuing Commands (iPad Pro) – Apple

Swift überrundete inzwischen auch Objective-C, das bislang vorwiegend bei der Programmierung von iOS– und macOS-Apps zum Einsatz kam. Auch an Perl und Ruby konnte Swift vorbeiziehen.

Einstieg auf Platz zehn

Apples Programmiersprache konnte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um vier Punkte verbessern und schaffte es auf den zehnten Platz. Während neue _Apps häufig in Swift geschrieben werden, schreite die Migration bestehender in Objective-C geschriebener Apps zu Swift nur langsam voran, so heißt es auf der Website. Apple selbst hat seine System-Apps noch nicht umfassend auf Swift umgestellt.



Swift schafft es in die Top10 der beliebtesten Programmiersprachen
4.23 (84.62%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>