News & Rumors: 13. März 2017,

Betrügerische Telekom-Rechnungen im Umlauf

Logo Telekom
By Deutsche Telekom AG [Public domain], via Wikimedia Commons

Aktuell gehen vermehrt gefälschte Telekom-rechnungen durchs Netz. Telekom-Kunden und insbesondere Nutzer, die keinen Vertrag beim Magenta-Konzern haben, sollten wachsam sein.

Der Trick mit gefälschten Rechnungen und Zahlungsaufforderungen ist gleichsam uralt und immer wieder erfolgreich. Mal sind die tückischen Schreiben besser gemacht, häufig eher schlechter, doch immer gelingt es den Aussendern Menschen zum Zahlen zu bewegen. Aktuell befinden sich wieder gefälschte Telekom-rechnungen im Umlauf, wie das Unternehmen warnt.

iPhone - Flyer der Telekom

iPhone – Flyer der Telekom

Wer eine E-Mail mit einer Rechnung der Deutschen Telekom erhält, sollte sie gründlich prüfen, etwa durch einen Blick ins Telekom-Kundencenter im Web.

Rechnungsbetrag und Kundendaten prüfen

Es gibt verschiedene Hinweise, die Auskunft darüber geben, ob eine Rechnung legitim ist oder es sich um eine Fälschung handelt. Wer in E-Mails mit seinem korrekten Namen angesprochen wird und eine gültige Kundennummer angegeben ist, dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Nachricht des angegebenen Absenders vor sich haben. Wer ganz sicher gehen möchte, sollte keine Links in E-Mails anklicken, sondern fragliche Rechnungen über wie Web-Oberfläche des Absenders betrachten. Bestehen Zweifel an der Echtheit einer Rechnung oder insbesondere Mahnung, sollten Anhänge keinesfalls geöffnet werden, auch wenn es sich dabei lediglich um PDF-Dateien zu handeln scheint.



Betrügerische Telekom-Rechnungen im Umlauf
3,83 (76,67%) 6 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>