News & Rumors: 14. März 2017,

Kreise: 3d Touch-Sensor im iPhone 8 deutlich teurer und komplizierter

iPhone 8 Konzept – Keine Displayränder mehr (Photo iDropNews) / cultofmac.com
iPhone 8 Konzept - Keine Displayränder mehr (Photo iDropNews) / cultofmac.com

Über stark gestiegene Preise für das kommende iPhone war schon spekuliert worden. Möglicherweise wird Apples nächstes Flaggschiff indes auch in der Herstellung deutlich teurer.

Wenn Apple im Herbst das nächste iPhone bringt, könnten erneut finanzielle Schallmauern durchbrochen werden. Doch das nächste iPhone könnte auch für Apple teurer kommen. Ein Bericht, der sich auf asiatische Zuliefererkreise stützt, bezeichnet den 3d Touch-Sensor, der im OLED-iPhone Edition respektive iPhone 8 stecken könnte als eine der teuersten Komponenten. Die steigenden Herstellungskosten wirken sich wenig überraschend auch auf den Preis für Endkunden aus.

Ein Drittel teurer

Ob das iPhone 8 tatsächlich mit OLED-Panel kommt und von zwei iPhone 7s-Modellen mit LCD-Bildschirm flankiert wird, zeigt sich erst im Herbst. Doch laut Digitimes ist der 3d Touch-Sensor, der im nächsten iPhone genutzt werden soll, in der Herstellung deutlich aufwendiger und somit um gut ein Drittel% teurer als das aktuell genutzte Modul. Die Stückpreise könnten von neun auf über 15 Dollar steigen.

iPhone 8 Konzept - Touch-ID unter dem Display / 9to5mac.com

iPhone 8 Konzept – Touch-ID unter dem Display / 9to5mac.com

Es wurde auch spekuliert, dass Apple das Premium-Modell etwas später, nämlich erst gegen Jahresende auf den Markt bringt, während die übrigen Modelle bereits im Herbst vorgestellt werden könnten.



Kreise: 3d Touch-Sensor im iPhone 8 deutlich teurer und komplizierter
4 (80%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>