News & Rumors: 16. May 2017,

Google Assistent könnte auf iOS springen

Logo Google
By Google Inc. [Public domain], via Wikimedia Commons

Googles Assistent könnte auch auf iOS springen. Einen entsprechenden Schritt könnte das Unternehmen auf seiner nächste Woche stattfindenden Entwicklerkonferenz verkünden. Deutsche bleiben dabei aber wohl zunächst außen vor.

Apple betreibt iMessage, Siri und co. bekanntlich nur auf seinen eigenen Geräten. Eine Ausnahme ist hier Apple Music. Google hingegen verfolgt die Politik maximaler Expansion und hat sein Such-Tool inklusive der Sprachsuche Google Now und auch seinen Messenger Hangouts und deren undurchsichtige Nachfolger auch auf iOS gebracht. Googles Assistent könnte es auch bald für iPhone und iPad geben. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O könnte der Suchmaschinenriese eine entsprechende Ankündigung machen.

Zunächst nur für US-Kunden

Zuvor hatte Google den Assistenten bereits für viele Geräte ausgerollt, auf denen wenigstens Android 6.0 läuft. Nun geht das Gerücht, google könnte auch iOS mit seinem Siri-Konkurrenten versorgen. Allerdings, Deutschland könnte zunächst in die röhre gucken. Dem Bericht nach startet der Assistent zunächst nur in den USA. Amazon wählte einen ähnlichen Weg mit seiner Alexa. Die Lokalisierung eines Assistenten, der aufs Wort hört, für viele verschiedene Sprachen ist ein schwieriger Job und oft genug lassen die Anbieter die Endkunden mit enttäuschten Erwartungen zurück.



Google Assistent könnte auf iOS springen
4.27 (85.45%) 11 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>