News & Rumors: 21. Mai 2017,

Apple on Campus: Rabatte werden eingestellt

Logo Apple Inc
By Original: Rob Janoff [Public domain], via Wikimedia Commons

Apple hat das Programm Apple on Campus eingestellt. Eine Begründung liefert der Konzern nicht. Einige deutsche Hochschulen waren bei Apple on Campus auch mit dabei.

Die Rabatte lagen teils über denen des „Apple Store Bildung“, der weitergeführt wird. Studenten konnten Hardware günstiger bekommen. Diese waren aber oft auf das jeweilige Hochschulnetz beschränkt. Neben Studenten konnten auch Mitarbeiter und Dozenten der Hochschule auf die Rabatte zugreifen.

„Apple Store Bildung“ gibt es nach wie vor. Hier können Studenten bei Macs bis zu 422 Euro sparen, sofern mit der Garantieerweiterung AppleCare bestellt wird. Auch beim iPad sind Rabatte möglich.

Chromebooks überholen Apple

In amerikanischen Bildungseinrichtungen kann sich Google mit seinen günstigen Chromebooks immer besser platzieren. Auch Microsoft steht besser da als Apple, die immer weiter wichtige Anteile verlieren.

In Zahlen ausgedrückt liegt der Anteil von Apple in amerikanischen Bildungseinrichtungen nur noch bei 19 Prozent, was einem Minus von sechs Prozent entspricht. Microsoft ist jetzt Nummer zwei mit einem Anteil von 22 Prozent. Googles Chromebooks mit Chrom OS dominieren den Markt mit einem Anteil von 58 Prozent. Vor einem Jahr waren es noch 50 Prozent.

Im Rest der Welt dominiert Microsoft die Konkurrenz. Seit dem letzten Jahr wurde der Anteil von 56 Prozent auf 65 Prozent gesteigert. iOS und macOS kommen dort auf 11 Prozent, Android auf 17 Prozent und Chrome OS auf 6 Prozent.

Quelle: heise online



Apple on Campus: Rabatte werden eingestellt
4,22 (84,44%) 9 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>