News & Rumors: 5. June 2017,

WWDC 2017: iOS 11 und macOS High Sierra vorgestellt

iOS 11 Logo (Tim Cock) – Screenshot Keynote

Heute hat Apple erwartungsgemäß  neue Betriebssystemhauptversionen vorgestellt. iOS 11, macOS High Sierra und watchOS 4 sind ab sofort für Entwickler verfügbar. Die Veröffentlichung erfolgt im Herbst.

Apple hat heute Abend deutscher Zeit neue Hauptversionen seiner diversen Betriebssysteme vorgestellt. Wenig überraschend wurde iOS 11 allen eingeladenen 6.000 Entwicklern präsentiert.

Was ist neu in iOS 11?

Apple Pay erhält in iOS 11 eine Funktion, die das Überweisen von Geldbeträgen zwischen Nutzern ermöglicht. Selbiges war bereits Gegenstand diverser Gerüchte der letzten Monate gewesen. Leider sagt das noch immer nichts darüber aus, wann Apple Pay nach Deutschland kommt, darüber wurde während der Keynote nichts erzählt.

WWDC 2017 - iOS 11 Features - Screenshot - WakeUp Media

WWDC 2017 – iOS 11 Features – Screenshot – WakeUp Media

Siri soll künftig auch Übersetzungen gesprochener Inhalte liefern, englisch, deutsch und chinesisch werden unterstützt. Außerdem wird mit Siri Kit eine API für Entwickler eingeführt, künftig soll Siri auch Task-Managing-Aufgaben ausführen können. Weiters wird Siri mit neuen, etwas ausdrucksstärkeren Stimmen in männlicher und weiblicher Ausführung versorgt.

iMessage und auch Nachrichten werden künftig über alle Geräte einer Apple-ID hinweg via iCloud synchronisiert und zwar Ende-zu-Ende-verschlüsselt, was ein großer Plus-Punkt für die Privatsphärefraktion ist.

iOS 11 kann künftig Fotos im kompressionsstärkeren H.265 AVC-Format speichern, die Qualität steigt, der Platzbedarf sinkt. Live Fotos können künftig auch bearbeitet, beschnitten und getrimmt werden. Momente in der Fotos-App werden erneut überarbeitet.

Das Kontrollzentrum wird grundlegend umgestaltet: Künftig werden alle Elemente auf einer Seite dargestellt, in der Folge werden die Icons kompakter dargestellt.

Apple Maps erhält einen Spur-Assistenten und in ausgewählten US-Shoppingcenters eine Indoor-Navigation. Künftig wird oben links ein Tempolimit angezeigt, sofern verfügbar.

Für Autofahrer gibt es einen neuen „Nicht stören-Modus“, der Nachrichten und andere Hinweise vom Fahrer freihält.

App Store: Komplett neu

Der App Store wird komplett umgestaltet. Künftig wird es die neuen Tabs „Heute“, „Spiele, und „Apps“ geben. In dem Zusammenhang wiesen Phil Schiller und Tim Cook darauf hin, dass Apple inzwischen 180 Milliarden Downloads über den App Store ausgeliefert und 70 Milliarden Dollar an Entwickler ausgeliefert hat. Neue Apps sollen künftig schneller zugelassen werden.

macOS High Sierra führt Evolution am Mac weiter

Auch macOS erhielt ein Update von Apple, es ist jedoch eher eine Weiterentwicklung des aktuellen macOS Sierra. Endlich wird das neue Dateisystem Apple Filesystem (APFS) auch auf den Mac gebracht. Im Rahmen von macOS High Sierra wird APFS Standard-Dateisystem auf allen Macs.

WWDC 2017 - macOS High Sierra mit APFS - Screenshot - WakeUp Media

WWDC 2017 – macOS High Sierra mit APFS – Screenshot – WakeUp Media

macOS Mail erhält die Spotlightsuche und einen SplitView-Modus beim Vollbildbetrieb, der das Verfassen von Mails erlaubt. Weiters wird Metal 2, die nächste Stufe der Grafik-Umgebung unter iOS und macOS verfügbar und deutlich performance als deren Vorgänger. Mit Metal VR wird auch eine für VR-Anwendungen vorbereitete Version verfügbar.

Safari erhält einen deutlichen Performance-Schub und soll nun 100x so schnell Webseiten rendern wie Chrome. Die Javascript-Verarbeitung wird ebenfalls erheblich effizienter. Auch soll eine MachineLearning-Komponente einen erweiterten Privacy-Mode gewährleisten.

watchos 4: Neue Faces mit etwas Siri

watchOS 4 erhält neue WatchFaces, die von Siri ausgewählt werden. Dabei entscheidet Siri aufgrund von Zeit, Wetter oder Kalender entscheidet, welches Face angezeigt wird.

Die workout-App bringt künftig einen Schnellzugriff auf die Musiksteuerung: Die Musik startet automatisch, wenn ein worktout gestartet wird. Ein Wisch von rechts nach links bringt die Musiksteuerung in den Vordergrund. Künftig können wohl auch mehr als eine Playlist synchronisieren. watchOS kann künftig Fitnessdaten mit kompatiblen Sportgeräten in Fitnessstudios austauschen.

Verfügbarkeit

Alle neuen Hauptversionen sind ab sofort als Betas für registrierte Entwickler verfügbar. Von macOS wird es in Bälde eine Public Beta geben.

Die finalen Releases wird Apple im Herbst für alle Nutzer veröffentlichen.



WWDC 2017: iOS 11 und macOS High Sierra vorgestellt
3.95 (79.05%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>