News & Rumors: 14. Juni 2017,

Mac oder PC. Glaubensfrage oder fundierte Entscheidung?

Ein Computer, ein Drucker und Schreibutensilien gehören zur Grundausstattung eines Büroarbeitsplatzes.
Ein Computer, ein Drucker und Schreibutensilien gehören zur Grundausstattung eines Büroarbeitsplatzes.

Wer sich in nächster Zeit um eine neue Büroausstattung kümmern soll, wird in punkto Technik nicht um die Frage herumkommen, ob nun ein Mac oder ein PC angeschafft werden soll. Die gefühlte Wahrnehmung sieht nämlich so aus: Die Apple-i-Produkte haben vor allem eins – den Style-Faktor, den kreative Köpfe ebenso wenig missen wollen wie junge Unternehmer. Welche Entscheidungskriterien die reine Glaubensentscheidung begleiten könnten, ist Thema in diesem Beitrag.

Das gehört zum technischen Standard in punkto Büroausstattung dazu

Selbst für Minimalisten gilt: Eine Grundausstattung in punkto Büromaterial muss jedes Unternehmen haben – selbst wenn das Business selbst ohne große Produktions- und Lagerhallen auskommt. Zur Grundausstattung gehören:

Der Computer. Unabhängig vom Geschäftsmodell und ob eine Dienstleistung oder ein Produkt angeboten wird – der Computer ist ein Must-have. Ob es jedoch eher ein Mac oder ein PC sein soll, verrät ein Blick in den nächsten Absatz.

Der Drucker. Selbst wer König der Digitalisierung ist, wird ab und an ein Dokument ausdrucken müssen. Welche Funktionen das Gerät dabei mitbringen sollte, ist vom jeweiligen Unternehmen abhängig. Hier gibt es Geräte mit Ethernet-, Bluetooth- oder USB-Anschluss, WLAN-taugliche Geräte sowie Modelle für Mobile- oder AirPrint. Das passende Toner- und Tinten-Equipment steht ebenfalls zur Auswahl.

Mac vs. PC. Die wichtigsten Vergleichsfaktoren in der Übersicht

Wer zumindest annähernd objektiv bewertbare Kriterien anlegen möchte, um sich zwischen Mac und PC zu entscheiden, der wird auf diese Vergleichsfaktoren achten:

  1. Betriebssystem: An dieser Stelle kann es keinen klaren Sieger geben, da beide Betriebssysteme mittlerweile stabil und sicher laufen – und nach wie vor beide auch ihre individuellen Schwächen mitbringen.
  2. Alle Apple-Geräte überzeugen mit ihrem edlen und hochwertigen Design.

    Alle Apple-Geräte überzeugen mit ihrem edlen und hochwertigen Design.

    Design: Edel, elegant, puristisch. Wer mit diesen Attributen etwas anfangen kann, der wird sich in der Apple-Welt gut aufgehoben fühlen. Hochwertiges Gehäusematerial zeichnet Mac Pro, iMac und MacBook aus und sorgt nicht zuletzt auch für einen hohen Werterhalt der Geräte.

  3. Ein Mac steht für Innovation. Begonnen hat diese Zugrichtung mit dem Verzicht auf das Diskettenlaufwerk. Mit serienmäßig eingebauten Webcams wird der Innovations-Hype bei Apple noch lange nicht enden.
  4. Kosten: An dieser Stelle ist der Mac der Verlierer im Rennen. Denn ein PC ist in der Anschaffung deutlich günstiger als ein Mac. Die andere Seite der Medaille ist die Wertbeständigkeit der Apple-Produkte, denn während ein PC vergleichsweise schnell veraltet, glänzt der Mac durch Wertbeständigkeit. Und das wiederum liegt nicht zuletzt auch am Design bzw. am Einsatz wertiger Materialien.
  5. Mobilgeräte: Wer darauf achten möchte, dass der Computer und das Mobilgerät aus demselben Hause stammt, muss buchstäblich auf Apple setzen, denn das Windows Mobile Gerät liegt in vielen Beliebtheitsrankings weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen. Zudem hält die iCloud alle verfügbaren Inhalte zentral vor und verhindert redundante Daten. Das ist ein unbestreitbares Plus für Apple-Geräte.
  6. Wer einen Mac als Computer hat, setzt meist auch beim mobilen Gerät auf Apple.

    Wer einen Mac als Computer hat, setzt meist auch beim mobilen Gerät auf Apple.

    Nachhaltigkeit: Green IT, die laut Wirtschaftslexikon so definiert wird „bezeichnet die ressourcenschonende Verwendung von Energie und Einsatzmaterialen in der Informations- und Kommunikationstechnologie über den gesamten Lebenszyklus hinweg“, wird heutzutage in allen Unternehmen großgeschrieben. Allerdings zeigt der Direktvergleich, dass Apple eine Nasespitze vor den PC-Kollegen liegt. Im Detail fordern die Anhänger der Green IT, „dass bereits bei der Entwicklung nicht nur ein möglichst ressourcenschonender Umgang der Technik im Betrieb, sondern auch eine umweltschonende Entsorgung und Wiederverwendung der Einsatzmaterialien Berücksichtigung findet“.

  7. Service: Wer Probleme hat, kann an ganz verschiedenen Stellen um Rat fragen. Wer sich hierbei gerne auf einen seriösen Servicepartner verlässt, der findet für den PC mehr qualifizierten Support. Zwar gibt es viele Online-Profis für den Mac, doch PC-Hilfe ist schneller zu bekommen. Mac-Fans würden ihrem System indes die große Benutzerfreundlichkeit zu Gute halten. Denn Macs sind häufig selbsterklärend. Darüber hinaus eröffnen immer mehr Apple Stores, in denen kompetente Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite stehen.
  8. Software: Wer ein Unternehmen führt und dafür die entsprechende Computerauswahl treffen möchte, kann ohne vorherige Programm-Recherche auf einen PC setzen. Denn die Auswahl an Softwarelösungen für den PC ist deutlich höher als für den Mac. Vor allem Business- und Verwaltungstools sind für den PC deutlich mehr vorhanden. Alternativ kann im Vorfeld recherchiert werden, ob die gewünschte Software auch für den Mac verfügbar ist. Die Liste an Spezialsoftware, die auf dem Mac läuft, wird nämlich kontinuierlich länger. Dem gegenüber steht der Punkt „Zuverlässigkeit“, denn Macs gelten gegenüber PCs als wartungsfrei, wohingegen PCs regelmäßig mit System-Updates versorgt werden müssen. Auch Viren und Spyware greifen tendenziell häufiger den PC an und haben es weniger auf den Mac abgesehen. Vielleicht hat hierzu auch der Mac App Store beigetragen, der die verfügbare Software unter einem einheitlichen Dach vereint.
  9. Spiele und Apps: Hier wird es letztlich einen Punkt für beide geben. Denn Spiele gibt es meist zunächst für den PC, Apps hingegen sind häufig erst für die Apple-Kundschaft verfügbar, bevor sie im Google Playstore auch für Android verfügbar sind. Allerdings ist es für Apple-User insofern einfacher, weil die erste Adresse für den Software-Erwerb der Mac App Store ist.

Abbildung 1: pixabay.com © sigre (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: pixabay.com © FirmBee (CC0 Public Domain)
Abbildung 3: pixabay.com © Pexels (CC0 Public Domain)



Mac oder PC. Glaubensfrage oder fundierte Entscheidung?
4,07 (81,33%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert