News & Rumors: 9. Juli 2017,

Qualcomm fordert erneut iPhone-Verkaufsverbot

qualcomm
Bild: Qualcomm

Der Chipkonzern Qualcomm will bei der Internationalen Handelsaufsicht der USA in seinem Streit mit dem Computerkonzern Apple eine Verfügung erwirken, die den Vertrieb der iPhone- und iPad-Modelle des Unternehmens in den Vereinigten Staaten untersagt.

Wie Qualcomm über seine Website mitteilte, hat man vor, bei der amerikanischen ITC Beschwerde wegen der Verletzung von insgesamt sechs verschiedenen Patenten durch Apple einzureichen. Das Ziel ist ein Einfuhrverbot für bestimmte iPhone- und iPad-Modelle, die wie die meisten Elektronikprodukte in Asien gefertigt und dann zum Verkauf in die USA gebracht werden.

Einfuhr von iPhones soll gestoppt werden

Qualcomm will die entsprechenden Papiere nach eigenen Angaben noch heute bei der International Trade Commission (ITC) einreichen. Konkret soll die ITC die Einfuhr von Apple-Smartphones und -Tablets in die USA stoppen, in denen ausdrücklich keine Qualcomm-Modems stecken. Gleichzeitig soll der Vertrieb sämtlicher entsprechender Produkte von Apple gestoppt werden, die sich bereits auf US-amerikanischem Boden befinden.

“Verletzung einer Reihe von Patenten“

Angeblich verstößt Apple mit den betroffenen Produkten gegen eine Reihe von Patenten auf Mobilfunktechnologien im Allgemeinen, doch Qualcomm erklärte in seiner Pressemitteilung, dass man die Reichweite der Anfrage an die ITC sogar noch reduziert habe, um die wirtschaftlichen Auswirkungen eines breit geltenden Vertriebsverbots geringer zu halten. Mit seiner ITC-Beschwerde erhöht Qualcomm den Druck auf Apple massiv, nachdem Apple im Januar seinerseits gegen den Chipkonzern geklagt hatte.

Quelle: notebookcheck.com



Qualcomm fordert erneut iPhone-Verkaufsverbot
4,33 (86,67%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>