News & Rumors: 12. July 2017,

PayPal: Unterstützung für Zahlungen im App Store

Offizielles PayPal-Logo
Das offizielle PayPal Logo

Das iTunes-Backend kennt ab sofort eine weitere Zahlungsmöglichkeit, nämlich PayPal. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit. Insgesamt können Nutzer in 12 Ländern ab sofort Apps oder Dienstleistungen via PayPal kaufen – und brauchen somit nicht mehr auf Kreditkarte oder Gutscheinkarte zurückzugreifen.

PayPal gesellt sich dazu

Nachdem Clickandbuy seinen Dienst eingestellt hat, gab es im iTunes Store nur noch eine sehr übersichtliche Liste von Möglichkeiten, mit denen man Apps und Dienstleistungen beziehen konnte. Da wäre die Kreditkarte, die Guthabenkarte oder die Handyrechnung – letztere aber auch nur bei ausgewählten Providern (namentlich o2 und Vodafone in Deutschland).

Nun kommt PayPal dazu und damit erstmals seit Clickandbuy die Möglichkeit, via Bankeinzug zahlen zu können. PayPal hat in einer Pressemitteilung davon berichtet, dass der Dienst nun in 12 Ländern der Erde für iTunes genutzt werden kann, weitere sollen folgen. Damit lassen sich neben Apps für iOS und macOS auch Apple Music, iBooks oder iCloud-Speicher bezahlen.

Anscheinend wird das Angebot erst stückweise ausgerollt, denn in der Redaktion ist es uns bislang – unabhängig vom Vorhandensein der Familienfreigabe – nicht gelungen, PayPal als Bezahldienst auszuwählen. Anderen Nutzern ist das hingegen schon geglückt.



PayPal: Unterstützung für Zahlungen im App Store
5 (100%) 3 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>