News & Rumors: 28. Juli 2017,

Apple TV 4: Patentverstoß wegen interaktiver Rückspulfunktion

Apple TV
Apple TV 4G

„Was hat sie gesagt?“ – das war eine der Fragen bei der Demo des Apple TV 4 im September 2015. Das Apple TV hat daraufhin den Film ein Stück zurückgespult und die Untertitel aktiviert. Dieses Feature wurde jedoch schon Jahre vorher patentiert und deshalb gibt es jetzt Ärger.

„WHAT?“-Button ist patentiert

Apple ist mal wieder in einen Patentstreit verwickelt. Diesmal ist der Gegner das Unternehmen CustomPlay aus Florida, das ein Feature patentiert hat, das Apple in das Apple TV 4 integriert hat – ohne dafür eine Lizenz zu erwerben. Das Patent 6.408.128 wurde 1998 beantragt und 2002 freigegeben. Es beschreibt eine Fernbedienung, die mit einem „WHAT?“-Button ausgestattet wird. Drückt man darauf, wird ein laufendes Video zurückgespult, je nach Einstellung auch die Untertitel aktiviert.

Klingt das vertraut? Das Apple TV 4 hat eine solche Funktion ebenfalls. Sie wurde auf der Keynote im September 2015 gezeigt. Damals spielte ein Video und Siri wurde gefragt: „Was hat sie gesagt?“, woraufhin das Video zurückgespult wurde und die Untertitel angezeigt wurden.

Eine gewisse Brisanz erhält der Fall dadurch, dass CustomPlay behauptet, 2014 mit Apple in Kontakt für eine Partnerschaft getreten zu sein – entsprechend soll Apple die Existenz dieses Patents bekannt sein, so die Argumentation.



Apple TV 4: Patentverstoß wegen interaktiver Rückspulfunktion
3,75 (75%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








 3 Kommentar(e) bisher

  •  Patricia Preikschat (31. Juli 2017)

    Ein Patent gilt maximal 19 Jahre. Die Priorität dieses Patentes datiert 1998, also läuft es im Jahr 2017 aus. Danach gehört es der Allgemeinheit.

  •  Marco Jahn (31. Juli 2017)

    Andererseits gilt der Zeitpunkt des Verstoßes und das war dann 2015.

  •  Dr. Mabuse (2. August 2017)

    Eine triviale Funktionalität sollte nicht patentierbar sein. Hier handelt es sich um die Automatisierung eines Ablaufs, den der Endnutzer in identischer Weise händisch ausführt. Die Patenterteilung ist lächerlich. Ich würde das genauso weiterproduzieren und mich verklagen lassen. Das Patent hält nie und nimmer.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>