News & Rumors: 2. August 2017,

Apple verkaufte seit 2007 1,2 Milliarden iPhones

iPhone 7 Plus Kamera (Diamantschwarz) (Hintergrund weiß)
iPhone 7 Plus Kamera (Diamantschwarz) (Hintergrund weiß) - Apple

Eine Zahl für alle Freunde der Statistiken: Apple hat seit 2007, seitdem das iPhone erstmalig auf den Markt kam, 1,2 Milliarden Stück davon verkaufen können. Diese Zahl hat Apple bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen im anschließenden Conference Call mitgeteilt.

200 Millionen in einem Jahr

Tim Cook hat gestern beim Conference Call, der im Anschluss an die Bekanntgabe der Quartalszahlen stattfand, ein Update einer interessanten Statistik gegeben. Demnach hat Apple insgesamt über 1,2 Milliarden iPhones in den letzten 10 Jahren verkauft. Im Juli 2016 gab das Unternehmen an, dass das milliardste iPhone verkauft wurde, entsprechend hat Apple im letzten Jahr über 200 Millionen Stück verkauft.

Doch diese Meldung kommt nicht alleine: Das iPhone 7, speziell die Plus-Version, sei ausgesprochen erfolgreich. Die Verkaufszahlen des Plus.Modells seien stark gestiegen im Vergleich zum iPhone 6s Plus im Vorjahr. Überhaupt freut sich Apple über eine starke Beliebtheit von iPhone 7 und 7 Plus.

Das iPhone kam erstmals im Sommer 2007 auf den Markt, damals noch in kleinen Stückzahlen und nur schrittweise auf der ganzen Welt. Mittlerweile veröffentlicht Apple seine neuen Smartphones in vielen Ländern der Erde gleichzeitig. Im Herbst wird mit der Markteinführung des iPhone 8 gerechnet.



Apple verkaufte seit 2007 1,2 Milliarden iPhones
3,53 (70,67%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert








Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>