News & Rumors: 13. September 2017,

iPhone X: AppleCare+ wird ein teurer Spaß

AppleCare+
AppleCare+

AppleCare+ ist grundsätzlich empfehlenswert für das iPhone, denn damit wird die Garantie verlängert und man ist auch gegen Missgeschicke abgesichert. Allerdings wird das Ganze nicht unbedingt günstig, wenn man es auf ein iPhone X abgesehen hat. Apple verlangt dafür 229 Euro – und auch bei den anderen iPhones ist der Preis gestiegen.

Support kostet Geld

Apple hat die Preise angezogen, nicht nur beim iPhone, sondern auch bei AppleCare+. Die teuerste Variante ist jene für das iPhone X. Dafür verlangt Apple 229 Euro, wie aus der Store-Webseite hervorgeht. Für das iPhone 8 und iPhone 8 Plus gelten dieselben Preise wie für das iPhone 6s bzw. 7 oder jeweils in der Plus-Version. Allerdings ist auch der Preis nach oben gegangen.

Für die iPhones in 4,7 Zoll verlangt Apple nun 149 Euro. Für die Plus-Modelle in 5,5 Zoll ruft Apple 169 Euro auf. Lediglich das iPhone SE kommt noch mit den „gewohnten“ 99 Euro davon.

Um AppleCare+ zu verwenden, muss das Paket innerhalb der ersten 60 Tage nach Kauf oder direkt beim Kauf erworben werden. Bei einem nachträglichen Kauf führt Apple eine Ferndiagnose durch, um sicherzustellen, dass das Smartphone zum Zeitpunkt der Aktivierung einwandfrei funktionierte. AppleCare+ hat nichts mit der gesetzlichen Gewährleistung zu tun, sondern mit der Garantie, die Apple gibt. Außerdem handelt es sich dabei um eine Versicherung, die auch vor selbstverschuldeten Defekten schützt.



iPhone X: AppleCare+ wird ein teurer Spaß
4 (80%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>