Beim Thema iPhone ist der Gerüchtetopf immer am Köcheln. Und es scheint, als würde es mit dem iPhone 8 dieses Jahr zum Höhepunkt kommen. Zum zehnjährigen Jubiläum des iPhone erwarten wir großes. Was derzeit im Gespräch ist, fassen wir für euch hier noch einmal zusammen und werden den Artikel laufend aktualisieren, sobald es neue, spannende (...). Weiterlesen!

Ein kleiner Sieg für den Datenschutz: Google hat angekündigt, künftig keine E-Mails in den Postfächer von Gmail mehr lesen zu wollen, um anhand der Inhalte personalisierte Werbung zu schalten. Das soll „später im Jahr“ in Kraft treten.


Der Hersteller von Elektroautos Tesla hat ja schon für die eine oder andere Überraschung gesorgt und nun könnte die nächste dazukommen: Angeblich arbeitet Tesla an einem Musik-Streaming-Dienst, der nativ im Infotainment-System zur Verfügung stehen soll. Es soll sogar schon grobe Pläne geben, wie das Ganze umgesetzt werden könnte.


Der iMac Pro soll es wieder richten und „Pro-Nutzer“ anlocken. Apple will das mit sehr schneller Hardware erreichen. Wie die im Detail aussieht, lässt sich anscheinend schon in der Entwickler-Beta von macOS 10.13 High Sierra erkennen – denn darin sollen Hinweise enthalten sein, die Rückschlüsse auf die Hardware zulassen.


Früher hat die Faustregel geheißen, wenn Apple seinen Macs nur ein Spec-Bump gönnt, dann soll man keine Wunder erwarten. Aber das Apple von früher und das Apple von heute sind zwei verschiedene Apples und so kommt es, dass der fast zwei Jahre alte iMac trotz Spec-Bump ziemlich alt gegen den neuen aussieht.



 

Ein kleiner Sieg für den Datenschutz: Google hat angekündigt, künftig keine E-Mails in den Postfächer von Gmail mehr lesen zu wollen, um anhand der Inhalte personalisierte Werbung zu schalten. Das soll „später im Jahr“ in Kraft treten.


Was in Asien längst Gang und Gebe ist, wird in Europa noch zum Teil skeptisch beäugt: Phablets. Das ist mittlerweile auch bei Xiaomi angekommen. Der chinesische Hersteller hat deshalb mit dem Mi5s ein Smartphone mit handlichen 5,15 Zoll auf den Markt gebracht. Technisch muss es sich nicht verstecken.


Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon ausgehe, dass jemand diese Rubrik weiterführen will. Obwohl ich noch bis zum 30. April für Macnotes aktiv bin, möchte ich schon jetzt meinen Abschied erklären, damit es später nicht untergeht.

Kurze Unterbrechung

Bei Maxilia können Sie alles bedrucken lassen, wir helfen Ihnen zu werben!
https://www.maxilia-werbeartikel.de/

Empfohlene Tools: Website erstellen

Im Interview bei Macnotes wollten wir von der Mobile Trend GmbH aus Hamburg erfahren, wie sich das einstige Start-up für Internet-Dienstleistungen entwickelt hat. Klar ist, dass sich der Dienstleister breit aufstellt und im Bereich Mobile Payment versucht Fuß zu fassen, auf dem auch Apple Pay eine Rolle spielt. Der Service MobPay wird anonym über die (...). Weiterlesen!