Apple hat seine Quartalszahlen für das Fiskalquartal Q2 2016 vorgestellt. Fast alle Indizes sind negativ im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Es ist das erste mal, dass der Hersteller aus Cupertino rückläufige iPhone-Verkaufszahlen präsentiert.

Gute Nachrichten für Studenten: Apples Musik-Streaming-Dienst Apple Music wird günstiger. Das Unternehmen will Studenten an teilnehmenden Universitäten einen Rabatt von 50% einräumen. Auch Universitäten in Deutschland nehmen teil.


In einer gemeinsamen Pressemitteilung haben Apple und der deutsche Softwarekonzern SAP eine Partnerschaft angekündigt. Dabei soll die Verwendung von iPhones und iPads in Unternehmen verstärkt werden. SAP kümmert sich dabei um die Entwicklung von Apps, während Apple die Hardware und die Plattform zur Verfügung stellt.


Wer als Entwickler seine App für iPhone und iPad im App Store anbieten möchte, muss sich an gewisse Regeln halten, die Apple in den App Store Guidelines festhält. Zum 1. Juni werden sich diese ändern und IPv6-Kompatibilität verlangen, wie Apple aber anmerkt, wird es die meisten Apps nicht betreffen.


Viv, die Siri-Alternative der ursprünglichen Siri-Entwickler, wird am kommenden Montag vorgestellt. Viv ist eine künstliche Intelligenz, die ähnlich wie Siri bedient wird, aber andere Ziele verfolgt. Die Entwickler waren unzufrieden mit dem, was Apple aus Siri machte und arbeiteten deshalb wieder an Viv.



 

Gute Nachrichten für Studenten: Apples Musik-Streaming-Dienst Apple Music wird günstiger. Das Unternehmen will Studenten an teilnehmenden Universitäten einen Rabatt von 50% einräumen. Auch Universitäten in Deutschland nehmen teil.


Chuwi ist ein eigenartiger Hersteller. Obwohl sich alle Tablets an einem gewissen Konzept orientieren, ist jedes einzelne so weit von einem anderen Modell unterschiedlich, dass sie sich jeweils für andere Anwendungsfälle eignen. Diese drei Tablets des chinesischen Herstellers sind momentan im Angebot. Chuwi Vi8 Plus Das kleinste dieser drei Geräte ist ganz klar das Vi8 Plus. Das 8-Zoll-Display (...). Weiterlesen!


Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon ausgehe, dass jemand diese Rubrik weiterführen will. Obwohl ich noch bis zum 30. April für Macnotes aktiv bin, möchte ich schon jetzt meinen Abschied erklären, damit es später nicht untergeht.


Im Interview bei Macnotes wollten wir von der Mobile Trend GmbH aus Hamburg erfahren, wie sich das einstige Start-up für Internet-Dienstleistungen entwickelt hat. Klar ist, dass sich der Dienstleister breit aufstellt und im Bereich Mobile Payment versucht Fuß zu fassen, auf dem auch Apple Pay eine Rolle spielt. Der Service MobPay wird anonym über die (...). Weiterlesen!