Es gibt wieder Informationen zum Thema Apple Watch 2 – diesmal aus einer vergleichsweise glaubwürdigen Quelle. Sie will herausgefunden haben, was die Apple Watch 2 an neuen Features mitbringen soll, unter anderem: Ein Barometer, einen GPS-Empfänger, ein schnellerer Prozessor und eine erhöhte Akkukapazität.

Über die Wohltätigkeitsorganisation Charity Buzz ist ein Prototyp eines Apple 1 Boards für 1,2 Millionen Dollar verkauft worden. Es handelt sich um eine echte Rarität, an der Steve Wozniak persönlich einige Debug-Änderungen vorgenommen hatte.


Im kommenden Jahr könnte Apple eine neue App auf den Markt bringen, die ganz ähnliche Funktionen wie Snapchat bietet. Einem Bericht von Bloomberg zufolge könnte die Konkurrenz-App auf der World Wide Developers Conference 2017 vorgestellt werden.


Das Finanzministerium der USA hat der Europäischen Union vergleichsweise deutlich gedroht, die Ermittlungen gegen Apple und andere US-Konzerne wegen Steuernachzahlungen besser einzustellen.


Wer ein bisschen neidisch auf alle war, die gestern auf iOS 9.3.5 aktualisieren durften, weil er mittlerweile schon iOS 10 testet, bekommt heute auch sein Update. Denn Apple hat die achte Beta für Entwickler und die siebte Beta für öffentliche Tester veröffentlicht. Außerdem gibt es eine neue Beta für tvOS 10.



 

Über die Wohltätigkeitsorganisation Charity Buzz ist ein Prototyp eines Apple 1 Boards für 1,2 Millionen Dollar verkauft worden. Es handelt sich um eine echte Rarität, an der Steve Wozniak persönlich einige Debug-Änderungen vorgenommen hatte.


Chuwi hat mit dem Hi10 Pro ein Tablet im Portfolio, welches in beinahe allen Punkten mit dem Chuwi HiBook übereinstimmt – sogar das gleiche Gehäuse wurde wiederververwendet. In einem Punkt unterscheiden sie sich allerdings: Das Hi10 Pro unterstützt einen aktiven Stylus dank Digitizer. Dennoch unterscheiden sich die beiden preislich kaum. Neben dem Preis haben sie (...). Weiterlesen!


Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon ausgehe, dass jemand diese Rubrik weiterführen will. Obwohl ich noch bis zum 30. April für Macnotes aktiv bin, möchte ich schon jetzt meinen Abschied erklären, damit es später nicht untergeht.


Im Interview bei Macnotes wollten wir von der Mobile Trend GmbH aus Hamburg erfahren, wie sich das einstige Start-up für Internet-Dienstleistungen entwickelt hat. Klar ist, dass sich der Dienstleister breit aufstellt und im Bereich Mobile Payment versucht Fuß zu fassen, auf dem auch Apple Pay eine Rolle spielt. Der Service MobPay wird anonym über die (...). Weiterlesen!