Es gibt mal wieder etwas zu verlosen! In Zusammenarbeit mit unseren Kollegen von GearBest.com möchten wir gleich drei Gewinne des Herstellers Xiaomi unter euch verteilen. So habt ihr die Chance, eine IP-Cam, Kopfhörer oder das neuste Smartband zu gewinnen. 1 x Xiaomi XiaoYi Cam Immer alles im Blick mit der IP-Cam von Xiaomi. Sie hört (...). Weiterlesen!

Hin und wieder passiert es, dass Apple Prototypen von Geräten abhanden kommen. Sie landen dann gerne mal bei eBay und stehen zum Verkauf. So geschehen nun mit einem Prototyp des iPhone 6. Wer es haben möchte, sollte das nötige Kleingeld mitbringen – falls die Auktion überhaupt abgeschlossen wird.


Wer mit der Anschaffung eines neuen MacBook (Pro) auf einen Modellwechsel wartet, hat anscheinend alles richtig gemacht, denn im vierten Quartal soll Apple ein massives Update in der Pipeline haben, wie aus einem Bericht hervorgeht.


Apple hat heute auch der neuen Set-Top-Box, dem Apple TV der 4. Generation, eine Vorabversion eines neuen Betriebssystems spendiert. Im Gegensatz zu OS X und iOS stellt sich die Frage nach einer öffentlichen Beta-Version gar nicht, weil es für tvOS ohnehin keine gibt.


Heute ist wieder Beta-Tag bei Apple. Neben iPhones und iPads bekommen auch Entwickler-Macs auf ihre Kosten. Was es aber Neues gibt, verrät Apple derzeit noch nicht. Vielleicht ist es auch eher unspektakulär.



 

Hin und wieder passiert es, dass Apple Prototypen von Geräten abhanden kommen. Sie landen dann gerne mal bei eBay und stehen zum Verkauf. So geschehen nun mit einem Prototyp des iPhone 6. Wer es haben möchte, sollte das nötige Kleingeld mitbringen – falls die Auktion überhaupt abgeschlossen wird.


Das Super ist der neuste Streich des chinesischen Herstellers UMi. Wenn man die Aspekte von Design, Technik und Preis in ein Verhältnis setzt, kommt man schnell drauf, woher der Name rührt. Wer der Meinung ist, es gäbe bereits genügend 5,5-Zoll-Phablets aus China auf dem Markt, hat weit gefehlt. Das UMi Super adaptiert einen Chip aus der (...). Weiterlesen!


Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon ausgehe, dass jemand diese Rubrik weiterführen will. Obwohl ich noch bis zum 30. April für Macnotes aktiv bin, möchte ich schon jetzt meinen Abschied erklären, damit es später nicht untergeht.


Im Interview bei Macnotes wollten wir von der Mobile Trend GmbH aus Hamburg erfahren, wie sich das einstige Start-up für Internet-Dienstleistungen entwickelt hat. Klar ist, dass sich der Dienstleister breit aufstellt und im Bereich Mobile Payment versucht Fuß zu fassen, auf dem auch Apple Pay eine Rolle spielt. Der Service MobPay wird anonym über die (...). Weiterlesen!