Apple hat seine Quartalszahlen für das Fiskalquartal Q2 2016 vorgestellt. Fast alle Indizes sind negativ im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Es ist das erste mal, dass der Hersteller aus Cupertino rückläufige iPhone-Verkaufszahlen präsentiert.

In der Vergangenheit sah der Fahrplan für neue iPhones wie folgt aus: In einem Jahr gibt es ein neues Design, im darauffolgenden nur Detailverbesserungen. Aus einem japanischen Bericht geht hervor, dass Apple die Zeitspanne, bis ein neues Design vorgestellt wird, um ein Jahr verlängern will.


Hat Apple endlich ein Einsehen und erhöht den Mindestspeicher, den iPhones intern besitzen? Geht es nach einem Analyst, soll das kommende „iPhone 7″ nicht mehr mit 16 GB ausgestattet werden, sondern mindestens mit 32 GB. Falls das stimmt, kann man nur sagen: Endlich.


Der Hype um die Apple Watch ist vorbei – die Plattform ist nun offiziell unbeliebt, jedenfalls bei Entwicklern. Das ist das Ergebnis einer Statistik, die aufzählt, wie viele Apps für die einzelnen Plattformen neu erscheinen. Abhilfe könnte schaffen, wenn die Apps nicht mehr so stark von iOS abhängen würden.


Für Fans des Jailbreaks gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: iOS 9.3.2 und 9.3.3 können mit einem Jailbreak versehen werden. Die schlechte: Öffentlich ist diese Methode noch nicht. Aber es existiert zumindest ein Videobeweis, dass es möglich ist. Und zwar im Browser.



 

In der Vergangenheit sah der Fahrplan für neue iPhones wie folgt aus: In einem Jahr gibt es ein neues Design, im darauffolgenden nur Detailverbesserungen. Aus einem japanischen Bericht geht hervor, dass Apple die Zeitspanne, bis ein neues Design vorgestellt wird, um ein Jahr verlängern will.


Es ist eine klare Linie zu erkennen: Wo MediaTek bei China-Smartphones die Nase vorn hat, hat Intel den meisten Boden bei chinesischen Tablets. Bei unseren vier Deals haben alle Geräte einen Chip der Intel Core M-Reihe gemein. Cube i9 Das Cube i9 ist zwar das teuerste Gerät dieser Reihe, hat dafür jedoch auch einiges vorzuweisen. Das 12,2-Zoll-Display (...). Weiterlesen!


Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon ausgehe, dass jemand diese Rubrik weiterführen will. Obwohl ich noch bis zum 30. April für Macnotes aktiv bin, möchte ich schon jetzt meinen Abschied erklären, damit es später nicht untergeht.


Im Interview bei Macnotes wollten wir von der Mobile Trend GmbH aus Hamburg erfahren, wie sich das einstige Start-up für Internet-Dienstleistungen entwickelt hat. Klar ist, dass sich der Dienstleister breit aufstellt und im Bereich Mobile Payment versucht Fuß zu fassen, auf dem auch Apple Pay eine Rolle spielt. Der Service MobPay wird anonym über die (...). Weiterlesen!