MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

App-spezifische Fingerabdrücke Typische Spuren von iPad-Apps: Design Language News zeigt, wie ein iPad typischerweise nach Benutzung einer bestimmten Anwendung aussieht. Die hinterlassenen Fingerabdrücke sind sehr App-spezifisch, wodurch sich anhand der Spuren die App identifizieren lässt – das wäre hierzulande doch etwas für Wetten, dass…! [via MacStories]

Bis zu 10 Millionen Verizon-iPhones 2011 Analystenprognose zum Verizon-iPhone: Mike Abramsky von RBC Capital Markets schätzt die Verkaufszahlen bei Verizon auf über eine Million iPhones in der ersten Woche. Bis zu 1,5 Millionen Geräte sollen für den Marktstart der CDMA-Variante bei Verizon zur Verfügung stehen. Für das erste Quartal der Verfügbarkeit bei Verizon errechnet Abramsky Stückzahlen von etwa 3 bis 4 Millionen Geräten, und bis zu 10 Millionen im Kalenderjahr 2011. Als Handycap wird gewertet, dass Verizon nicht wie AT&T eine aggressive Upgrade-Strategie für bestehende Kunden fährt, wodurch die Verkaufszahlen etwas gebremst werden könnten. [via AppleInsider]

Smartphonemarkt wächst um 72% Die Analystengruppe Gartner hat gestern Zahlen zu den Verkäufen von mobilen Geräten wie Smartphones veröffentlicht. Dabei geht es um die Verkäufe an Endnutzer, also nicht um die Produktions- oder Versandstatistiken. Insgesamt ist der Smartphonemarkt um 72% gewachsen. Apple hat laut dieser Statistik 2010 Sony Ericsson und Motorola in Stückzahlen und prozentualem Marktanteil überholt und liegt demnach auf Rang 5 hinter Nokia, Samsung, LG und RIM. [via AppleInsider]

iPod- und iPhone-Fälschungen beschlagnahmt Der Polizei in Los Angeles ist ein großer Schlag gegen die Bandenmäßige Einfuhr asiatischer Fälschungen gelungen: Wie die LA Times berichtet, wurden in einem Lagerhaus insgesamt vor allem gefälschte iPhone und diverse iPod-Modelle mit einem mutmaßlichen Straßen-Verkaufswert von runden zehn Millionen Dollar beschlagnahmt. [via LA Times]

Apple Retail im Grand Central Terminal? Laut Observer soll Apple an einem “super-geheimen” neuen Apple Retail Store in New York arbeiten. Apple plane demnach einen Store im Grand Central Terminal zu eröffnen. Die Shoppingmall des größten New Yorker Bahnhofs ist ein hervorragendes Prestige-Objekt. Die Gerüchte werden von Apple verneint, während die Maklerfirma darüber nicht mit dem Observer als “Nicht-Projekt-involviert” über solche Pläne reden wollte. Das Grand Central Terminal ist hierzulande besser bekannt unter dem irrtümlich verwendeten Namen Grand Central Station, und gehört zu den beliebtesten Touristen-Plätzen der Stadt.

iOS-Lesegewohnheiten Wie iPhone und iPad unser Lesegewohnheiten ändern: Read It Later haben Nutzerstatistiken ausgewertet und kommen zu dem Ergebniss, das iOS-Geräte unsere Lesegewohnheiten deutlich ändern. Wer beispielsweise ein iPad besitzt, liest weniger an anderen Computern – stattdessen werden interessant-befundene Artikel gebookmarkt und später auf dem iPad gelesen. Das iPad dient somit als selbst zusammengestellte Newsquelle, als individualisierte “Zeitung”. [via TechCrunch]

Werbung

Pwn2Own: Google bietet $20.000 Prämie Google bietet $20.000 Prämie für denjenigen, der beim kommenden Pwn2Own als erstes eine Lücke im aktuellen Webbrowser Google Chrome ausnutzen kann. Pwn2Own wird im kommenden Monat am 9. März zum fünften Mal in Vancouver stattfinden. Die Preise liegen dieses Jahr insgesamt bei sagenhaften $125.000. [via MacWorld UK]

Apple heuert Lobbyisten an Die Lobbyisten “Fierce, Isakowitz and Blalock” sind ab sofort im Dienste von Apple tätig. Die Firma übernimmt damit die Interessenvertretung von Apple in Washington. Apple hat im vergangenen Jahr “nur” $1,6 Millionen für Lobbyismus investiert, Microsoft offiziell $7 Millionen. [via 9to5Mac]

© 2006-2015 Macnotes.de.