MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Im zweiten Teil des Finder-Tutorials habt Ihr über den Einsatz von Time Machine und Spotlight erfahren. In diesem Tutorial sollt Ihr nützliche Infos zur Spotlight-Suche vorfinden. Da Spotlight bei einem Begriff auf der Festplatte schon unter Umständen mehrere hundert von Dokumenten vorfindet, benötigt man einige Suchkriterien, die die Suche einschränken und präzisieren. Ein kleiner Tipp für Spotlight schon Eingangs: Wenn man einen Suchtreffer nicht öffnen, sondern im Finder anzeigen möchte, sollte man mit der festgehaltenen Befehlstaste darauf klicken.

Im ersten Teil des Finder-Tutorials habe ich Euch gezeigt wie die Fenster im Finder zu handhaben sind. Heute möchte ich auf das Thema Spotlight und Time Machine auf mehrfachen Leserwunsch eingehen. Time Machine hat bekanntlich mit Leopard seine Prämiere gefeiert und ist ein wirklich super einfach zu bedienendes Backupsystem.

Im ersten Tutorial habt Ihr Infos und Tipps zu der Leopard Installation bekommen. In diesem Beitrag erfahrt Ihr Interessantes zum neuen Finder. Da dieses Thema sehr breit gefächert ist, würde es an dieser Stelle den Platzrahmen sprengen, daher wird es Euch in mehreren Teilen serviert. Zudem könnt ihr noch mehr und ab sofort in meinem Buch »Mac OS X 10.5 Leopard – Für Einsteiger und Windows-Umsteiger« erfahren. Erhältlich in allen gut sortierten Buchhandlungen.

Mit dem Erscheinen von Leopard feiert auch das neue Dock seine Premiere. Wer nicht unbedingt auf das neue dreidimensionale und glamouröse Dock steht, kann ab sofort, mit dem Tool »2DOrNot2D« von Eternal Storms Software, das Aussehen beliebig zwischen der Original- und einer 2D-Ansicht umschalten. Das ganze geschieht ohne kryptische Terminal Einträge, sondern ganz bequem auf einen Knopfdruck. Die Software kann auf der Seite des Programmierers kostenlos geladen werden. Übrigens: Der Autor nimmt Spenden dankend entgegen!

Diejenigen von Euch, die bereits das Glück haben, ein Leopard-Paket ihr Eigen zu nennen, werden sich vielleicht fragen, was man bei der Leopard Installation beachten muss. Mit diesem Thema befasst sich dieses Tutorial und gibt Euch Tipps, damit der Übergang von Tiger glatt läuft. Leopard wird auf einer Double-Layer-DVD ausgeliefert. Diese beinhaltet die gesamte Installation von Mac OS X 10.5, unzählige Druckertreiber, XCode 3.0 etc. Eine Neuerung ist die Tatsache, dass alle für Boot Camp benötigten Windows-Treiber sich auch auf dieser DVD befinden. Legt die DVD in das Laufwerk ein und klickt doppelt auf das Installer-Symbol, dadurch wird die Installation (…). Weiterlesen!

Die heute um 23 Uhr unserer Zeit veröffentlichten Quartalszahlen des Unternehmens aus Cupertino setzen neue Maßstäbe. Noch nie war ein viertes Quartal in der Firmengeschichte von Apple so erfolgreich wie dieses Jahr. Diese Zahlen muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: 6,22 Milliarden Dollar Umsatz, ein Gewinn von 904 Millionen (1,01 Dollar pro Aktie) und insgesamt 2,16 Millionen (Zuwachs von 34% zum Vorjahr) verkaufte Macs. Besonders interessant gestalten sich die Informationen bezüglich iPhone, es wurden knapp 1,2 Millionen Stück verkauft. Auch die Marktteilnehmer in USA schätzten das Quartalsergebnis eher positiv ein. An der New Yorker Technologiebörse NASDAQ wurde die (…). Weiterlesen!

Werbung

Mac OS X 10.5 Leopard wird bekanntlich am Freitag ab 18 Uhr zu haben sein. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, verlosen wir bis dahin 5 Exemplare des Buches “Mac OS X 10.5 Leopard” aus dem SmartBooks-Verlag. Autor dieses Buches ist unser neues Redaktionsmitglied Antoni Nadir Cherif. Das Kompendium erklärt einfach und präzise, wie man mit Leopard und den neuen Funktionen noch mehr aus seinem Mac herausholt. Es ist leicht und verständlich geschrieben und richtet sich nicht nur an Anfänger, sondern auch an Umsteiger und Aufsteiger von anderen Systemen und Plattformen. Besonderes Highlight: Ein ganzes Kapitel ist dem Thema »Windows (…). Weiterlesen!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de