MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel
19. November 2013 • 0

Jetzt auch Geräte mit Wasserschaden bei Apple eintauschen

Apple nimmt Alt-Geräte nun auch in Zahlung bzw. zum Recycling an, wenn diese einen nachweislichen Wasserschaden vorweisen. Seit Montag hat Apple die Optionen für das Einsenden von Altgeräten um eine Klausel über Wasserschäden erweitert. Allerdings kann das Vorhandensein eines solchen dazu führen, dass Kunden weit weniger für ihr Altgerät von Apple erhalten. Bei vorhandenem Wasserschaden kann es sein, dass Apple mehr als 100 Euro vom Betrag abzieht, den man für ein vergleichbares Gerät ohne Wasserschaden erhält. Das Angebot gilt sowohl für iPhones und iPads als auch für Macs. Nutzer sollen bei Smartphones und Tablets selbst in der Lage sein, herauszufinden, (…). Weiterlesen!

19. November 2013 • 0

Foxconn stoppt iPhone-5c-Produktion in Zhengzou

Am Produktionsstandort in Zhengzou wird Foxconn nicht mehr länger iPhone 5c für Apple produzieren. Die Kapazitäten der Firma sollen stattdessen für die Herstellung des iPhone 5s genutzt werden. In der vergangen Woche hieß es abermals, Apple würde seine Bestellungen für das iPhone 5c bei seinen Lieferanten reduzieren. Neben Foxconn produziert auch Pegatron für Apple das iPhone 5c. Foxconn wollte die neuen Berichte nicht kommentieren. Dem Vernehmen nach habe der Anbieter die Produktion des iPhone 5c auf 8000 bis 9000 Stück pro Tag reduziert. Foxconn selbst soll als Lieferant für Apple 30% der Lieferungen für das iPhone 5c zugesichert bekommen haben, (…). Weiterlesen!

19. November 2013 • 2

Fenster vor Apple Stores mit speziellem LED-Weihnachtsdesign

Apple hat und wird die Eingangsfenster einiger Apple Stores mit speziellem Weihnachtsdesign ausstatten. Zum Einsatz kommen offenbar eine Vielzahl von LED. Mitarbeiter von Apple Stores nennen das Design “spektakulär”, und ein Leser von 9to5Mac, Brian Stucki, konnte seinem Sohn dabei zusehen, wie er eine Viertelstunde durch die aufwändige Leuchtreklame in den Bann gezogen wurde. Stucki überließ dem Magazin ein Foto. In der Leuchtreklame enthalten sind Schneeflocken und es werden jeweils links und rechts vom Eingang das iPad Air und das iPhone 5c beworben. Noch in dieser Woche sollen überall auf der Welt diverse Apple Stores mit der LED-Reklame ausgestattet werden. (…). Weiterlesen!

18. November 2013 • 0

Limitierte weiße Ouya jetzt vorbestellen

In den USA gibt es die Android-Mikrokonsole nun auch in Weiß. Jedenfalls können potenzielle Interessenten sie bereits vorbestellen. Den doppelten Speicherplatz (16 statt 8 GB) bietet die Ouya in Weiß. Sie kostet zudem 130 US-Dollar statt 100, wie die schwarze Konsole. Dem Online-Shop zufolge sollen alle Bestellungen, die bis zum 8. Dezember getätigt werden, noch rechtzeitig zum Weihnachtsfest ausgeliefert werden. Ob die weiße Ouya auch außerhalb der USA angeboten werden, ist aktuell unklar. Beim Bestellvorgang im Online-Shop kann man derzeit nur die Vereinigten Staaten als Ort auswählen. Deutschland-Start Erst vor ein paar Tagen, am 15. November, wurde der Verkauf der (…). Weiterlesen!

18. November 2013 • 0

Killzone: Shadow Fall auf PS4 vorerst ohne 3D

Guerrilla Games hat bestätigt, dass Killzone: Shadow Fall für die PlayStation 4 vorerst keine 3D-Funktionalität erhalten soll. Shadow Fall gehört zu den Launch-Titeln der PS4, kommt aber, anders als Killzone 3 auf der PS3, noch ohne stereoskopisches 3D aus. Gleiches gilt für Sony Computer Entertainments Knack, das ebenfalls ein Start-Titel der PS4 ist. Aktuell unterstützt auf der PS4 lediglich Trine 2 3D. Auf Twitter schreibt Guerrilla Games, man habe derzeit keine Pläne für den 3D-Support für Shadow Fall.

18. November 2013 • 0

Playstation 4: Die ersten offiziellen Verkaufszahlen

Seit wenigen Tagen ist die neue PlayStation 4 von Sony auf dem Markt erhältlich. Hierzulande müssen wir uns leider noch ein wenig gedulden, denn die neue Sony-Konsole ist bei uns erst für den 29. November 2013 geplant. In Nordamerika lässt sich aber bereits erkennen, wie gut sich der Nachfolger der PlayStation 3 verkauft. Innerhalb der ersten 24 Stunden verkaufte sich die PlayStation 4 in Nordamerika mehr als eine Million Mal! Diese Zahl ist nicht etwa geschätzt, sondern kommt höchstpersönlich von Shuhei Yoshida via Twitter. Zum Vergleich: Die eine Million packte die PlayStation 3 erst nach drei Monaten! Anbei noch der (…). Weiterlesen!

Werbung
17. November 2013 • 1

Verkaufszahlen: 1 Million PlayStation 4 in USA und Kanada verkauft

Sony Computer Entertainment hat die Verkaufszahlen der PlayStation 4 in den USA und Kanada für Tag 1 bekanntgegeben. Demzufolge soll Sonys neuste Konsole sich in 24 Stunden eine Million Mal verkauft worden sein. Die PS4 wurde am 15. November in Nordamerika im Handel verkauft. Erst ab dem 29. November wird die PS4 in Europa angeboten und sogar erst ab dem 22. Februar 2014 in Japan. Jack Tretton von SCEA rechnete schon vor einiger Zeit damit, dass die PS4 bis Jahresende 3 Millionen mal verkauft würde. Angesichts der Tatsache, dass sie zum Jahresende in Europa verkauft werden wird, sind diese Prognosen (…). Weiterlesen!

17. November 2013 • 0

PS4: Remote Play zum Release nicht ganz ausgenutzt

Mit Remote Play wird es Nutzern der PS4 möglich sein, auch auf PS Vita Spiele der Next-Gen-Konsole zu erleben. Dadurch könnt ihr weiterspielen, ohne den Fernseher für andere Personen zu blockieren. Die Entwickler von Housemarque haben nun auf Twitter enthüllt, dass das Feature zum Start der Konsole auf 30 Frames pro Sekunde beschränkt sein wird – für alle Spiele. Die PS4 wird somit zum Release nicht das komplette Potenzial nutzen, das Remote Play besitzt. Das betrifft auch das Shoot’em-Up Resogun von Housemarque, das zum Start der Konsole erhältlich ist. Ob diese Begrenzung in einem zukünftigen Update aufgehoben wird, ist bislang (…). Weiterlesen!

© 2006-2015 Macnotes.de.