20.05.2016
iPhone: 2017er Modell mit Glas-Gehäuse wird die Ausnahme

iPhone: 2017er Modell mit Glas-Gehäuse wird die Ausnahme

Zugegebenermaßen klingt es derzeit eher wie Kaffeesatzleserei, will man sich über das mögliche Design des iPhone für 2017 unterhalten. Aber jemand, der es wissen könnte, meldete sich jetzt zu Wort, nämlich der Chef von Catcher Technology. Das Unternehmen fertigt Metall-Gehäuse für iPhones.
webPDF: Leistungsstarkes Archivierungstool für Unternehmen

webPDF: Leistungsstarkes Archivierungstool für Unternehmen

Datenarchivierung ist so eine Sache. Gerade in Unternehmen kann es aber von äußerster Dringlichkeit sein, alle Dokumente greifbar zu haben. Entsprechend sollte man sich eine Archivierungsstrategie ausdenken. Eine solche bietet webPDF an.
19.05.2016
iAd wird eingestellt, Apple erinnert Entwickler daran

iAd wird eingestellt, Apple erinnert Entwickler daran

Vor gut 6 Jahren hat Apple iAd vorgestellt, eine Möglichkeit, für Entwickler mit Apps Geld zu verdienen. Die Banner sollten unter der Kontrolle von Apple geschaltet werden – so wirklich erfolgreich war iAd aber nicht. Am 30. Juni wird der Dienst eingestellt. Apple hat Entwickler nun in einer E-Mail darauf hingewiesen.
Apple heuer 4000 indische Entwickler für Apple Maps an

Apple heuer 4000 indische Entwickler für Apple Maps an

Apple wird in Indien neue Büroräume anmieten, wo einheimische Entwickler sich künftig um die Weiterentwicklung von Apple Maps kümmern werden. 4000 Mitarbeiter sollen darin unterkommen. In der Vergangenheit hat Apple seine Entwickler in den USA versammelt.
Touch ID: Wann fragt das iPhone nach dem Code?

Touch ID: Wann fragt das iPhone nach dem Code?

Seit gut drei Jahren stattet Apple seine Smartphones mit einem Fingerabdruckleser aus, der die Anwender zum Verschlüsseln ihrer Smartphones bewegen soll und dabei gleichzeitig die Nutzerfreundlichkeit aufrecht erhält. Immer mal wieder fragt das Gerät dennoch nach dem hinterlegten Code – und wann das passiert, hat sich offenbar kürzlich geändert.
Der richtige Sound für iPad und iPhone

Der richtige Sound für iPad und iPhone

Mittlerweile ist die Soundqualität von iPad, iPhone und Co zwar schon um Längen besser als noch vor wenigen Jahren, dennoch kommt man nicht um externe Lautsprecher herum, sofern man der Musik ein wenig mehr Bedeutung zumisst als nur einfache Hintergrundbeschallung. Bluetooth Lautsprecher sind eine sinnvolle sowie praktische Lösung, wenn es darum geht aus seinem iPad (...). Weiterlesen!
18.05.2016
Chuwi HiBook: Starkes Dual-Boot-Tablet im Angebot

Chuwi HiBook: Starkes Dual-Boot-Tablet im Angebot

Dem Hersteller Chuwi haben es Tablets für Unentschlossene angetan – viele seiner Geräte kommen statt mit einem gleich mit zwei Betriebssytemen, nämlich Windows und Android. So auch beim HiBook, welches aktuell im Angebot ist. Zwei Betriebssysteme auf einem Gerät können viele Vorteile mit sich bringen – entweder, wenn man sich gar nicht erst entscheiden möchte, oder (...). Weiterlesen!
OS X 10.12: Screenshots zeigen Siri-Integration

OS X 10.12: Screenshots zeigen Siri-Integration

Man stelle sich einmal vor, man sagt „Hey Siri“ und gleichzeitig stellen sich iPhone, iPad, Apple Watch und der Mac auf Empfang. Das ist wohl, was ab OS X 10.12 passieren könnte, denn erste Screenshots zeigen, dass Siri auch auf den Mac kommt. Und zwar gleich zweimal.
Apple baut Entwickler-Zentrum in Indien

Apple baut Entwickler-Zentrum in Indien

Apple will künftig vermehrt junge Entwickler unterstützen – und zwar in Indien. Dafür will das Unternehmen ein Entwickler-Zentrum in Bengaluru eröffnen, wo die meisten Start-Ups schon jetzt zu finden sind. Das Unternehmen will den Programmierern helfen, iOS und andere Plattformen besser zu verstehen.
Gelöschte Musik durch Apple Music: Apple will’s genau wissen

Gelöschte Musik durch Apple Music: Apple will’s genau wissen

Ein Artikel auf Vellum sorgte vergangene Woche für Furore. Darin beschuldigte der Autor Apple, Musik von der Festplatte zu löschen. Getoppt wurde das nur dadurch, dass der Support das als „gewolltes Verhalten“ ausgab. Nun haben sich zwei Apple-Techniker aufgemacht, den Fehler live zu sehen.





Zuletzt kommentiert