MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Auch unseren englischen Ticker von unserem Korrespondenten Adam Jackson wollen wir euch nicht vorenthalten. Er hat uns direkt mit den Informationen aus der Keynote versorgt. Phill Schiller, Bertrant Serlet und Scott Forstall präsentierten neue MacBook Pros, Snow Leopard, das iPhone OS 3.0 und das neue iPhone 3G S.

Wer heute nicht live dabei sein konnte, der findet hier nochmal unseren Ticker zur WWDC09-Keynote zum Nachlesen. Phil Schiller, Bertrand Serlet und Scott Forstall präsentierten neue MacBook Pros, Snow Leopard, das iPhone OS 3.0 und das brandneue iPhone 3GS.

Eigentlich ist es ja nicht so unsere Sache, Äpfel mit Birnen zu vergleichen, aber in diesem Fall mussten wir mal eine Ausnahme machen. Grund war ein Testgerät des in Deutschland erhältlichen PearCs (engl. pear = Birne). Beim PearC handelt es sich nämlich um einen Standardrechner, auf dem Mac OS X installiert ist. Die Mac-OS-X-Lizenzbedingungen untersagen eigentlich die Installation des Betriebssystems auf fremder Hardware, PearC verlässt sich jedoch darauf, dass die Lizenzbedingungen nach deutschem Recht ungültig sind. Den PearC des in Wolfsburg beheimateten Unternehmens HyperMegaNet UG sollte man übrigens nicht mit dem leider inzwischen wohl toten PowerPC-Emulator PearPC verwechseln. Mit seiner (…). Weiterlesen!

Soeben hat Apple die Quartalszahlen für das abgelaufene 2. Quartal bekannt gegeben. Trotz Wirtschaftskrise liegt das Ergebnis höher als im Vorjahresquartal. Peter Openheimer, bei Apple für die Finanzen zuständig, kommentierte das Ergebnis folgendermaßen: “Wir sind sehr glücklich über das höchste Ergebnis bei Umsatz und Gewinn in einem Nicht-Ferien-Quartal.”. Mit 29 Milliarden Dollar Barreserven ist Apple zudem weiter sehr gut für stürmische Zeiten gerüstet.

Heute abend gegen 23:00 Uhr gibt Apple die Quartalszahlen für die ersten drei Monate des Jahres 2009 bekannt. Die Analystenschätzungen gehen von etwa 8 Milliarden US-Dollar Umsatz und einem Gewinn von etwa 1 Milliarde Dollar aus. Damit würde der Umsatz trotz Wirtschaftskrise gegenüber dem Vorjahresquartal sogar leicht zulegen. Die Schätzungen gehen davon aus, dass Apple 10,5 Millionen iPods, 3 Millionen iPhones und 2,45 Millionen Macs absetzen konnte. Wir werden das Geschehen heute abend ab 22:30 Uhr live für euch verfolgen. Um 23 Uhr deutscher Zeit gibt Apple in seinem Conference Call weitere Details zu den Zahlen und einen Ausblick auf (…). Weiterlesen!

Auf dem heutigen iPhone OS 3.0 Event hat Apple eine Vorschau auf die kommende Betriebssystemversion für iPhone und iPod touch gegeben. Die nächste Version wird sowohl für Entwickler (1000 neue APIs) als auch für Endanwender viele neue Funktionen (über 100) und Möglichkeiten bringen. Einige davon lang erhofft (Copy & Paste), andere überfällig (Push Notifications) und andere wiederum überraschend (Hardwarezugriffe auf Zubehör). Wie bei der Veröffentlichung von Mac OS X 10.0 im März 2001 war auch das iPhone OS 1.0 alles andere als ausgereift und komplett. Zwar verfügten beide in gewissen Bereichen über Funktionen die es so noch nicht gab, in (…). Weiterlesen!

Werbung

Wer es schon geschafft hat sich die Beta-Version der iPhone OS 3.0 Software bei Apple herunter zu laden oder noch plant dies zu tun, der sollte diesmal ganz genau in den Beipackzettel der Firmware schauen. Dort warnt Apple nämlich, dass man die Firmware nur auf Geräten installieren soll, die für die Beta-3.0-Entwicklung gedacht sind. Einen Punkt weiter heißt es dann Wer also die Beta auf seinem iPhone oder iPod touch installiert wird sie nicht mehr los und kann nicht mehr zur z. B. Version 2.2.1 zurückkehren. Wer auf ein funktionierendes Gerät angewiesen ist, sollte sich die Installation daher gründlich überlegen.

Wer unseren Live-Ticker zum heutigen iPhone OS 3.0 Preview Event verpasst hat, kann ihn jetzt hier noch einmal nachlesen. Mit MMS, Push Notifications, Copy & Paste sowie vielen weiteren Neuerungen wird im Sommer die nächste Version des iPhone-Betriebssystems aufwarten. Für Entwickler gibt es eine Vielzahl an neuen APIs, die die iPhone-Plattform ein Stück weit weiter öffnen.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de