MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Lange Winterabende: Equinux hat seine Media-Center-Software Media Central in Version 2.4 veröffentlicht. Das Benutzerinterface wurde überarbeitet und lässt sich nun über unterschiedliche Farb-Themen an die eigenen Wünsche anpassen. Die Integration von TV-Geräten wurde mit Hilfe eines Konfigurationsassistenten und eines besseren Onscreen-Menüs erleichtert. Für registrierte 2.x Benutzer ist das Update kostenlos, ansonsten kostet die Software 29,95€. Gnadenfrist: Die Apple-Aktie wird zunächst weiter an der US-Technologiebörse NASDAQ gehandelt. Grund für einen möglichen Auschluss von der Börse sind die Ermittlungen rund um die rückdatierten Aktienoptionen bei Apple (wir berichteten). Diese haben haben dazu geführt, dass Apple bisher keinen endgültigen Quartalsbericht für das dritte (…). Weiterlesen!

Von iPhoto bis Podcast – das Handbuch für die digitalen Seiten des Lebens Apples iLife Softwaresuite hat den Mac in den letzten Jahren zur zentralen Plattform für Heimanwender gemacht, wenn es darum geht digitale Inhalte zu bearbeiten. Trotz einfacher Benutzeroberflächen der Programme iTunes, iPhoto, iMovie, Garage Band, iDVD und iWeb ist die Komplexität und der Funktionsumfang in den letzten Jahren gestiegen. Das macht es für den Neueinsteiger schwieriger, die volle Funktionalität dieser Produkte zu erschließen. Um diese Hürde zu überwinden, hat Alexandra Brodmüller-Schmitz das Buch “iLife ’06 – von iPhoto bis Podcast, das Handbuch für die digitalen Seiten des Lebens” (…). Weiterlesen!

Musik und Kaffee: Im iTunes Store gibt es ab sofort einen neuen “Starbucks Entertainment”-Bereich (bisher nur USA). Dort lassen sich die in den Starbucks-Filialen gespielten Titel erwerben. Die bisher als “Hear Music”-Reihe auf CD vermarkteten Titel lassen sich wie gewohnt auch einzeln herunterladen. Dies berichtet AppleInsider unter Berufung auf Apple. Apple gab gestern außerdem bekannt, dass im iTunes Store nun über 3,5 Millionen Musiktitel, 65.000 Podcasts, 20.000 Hörbücher, über 5.000 Musikvideos und 220 TV-Serien erhältlich sind. Umwandlung: Mit Hilfe des Programms Amnesty Generator lassen sich Google Gadgets in Dashboard Widgets konvertieren. Dazu muss einfach nur der HTML-Code in den Amnesty (…). Weiterlesen!

Pimp your iTunes: GimmeSomeTune steht ab sofort in Version 2.6 zum Download bereit. Diese Erweiterung für iTunes bietet unter anderem ein schwebendes Fenster zur Anzeige des aktuellen Titels und ein Fenster zur Anzeige der in iTunes gespeicherten Liedtexte. Neu ist die Möglichkeit den Amazon-Store festzulegen, aus dem die Albumcover geladen werden sollen. Kreativ: Die Webseite des iCreate-Magazins zeigt sich seit gestern in einem neuen Gewand. Die neue Umsetzung wurde von der Agentur StayCreative übernommen und ist nun übersichtlicher und mehr an die Druckausgabe des Magazins angelehnt. Die aktuelle Ausgabe am Kiosk wartet mit über 40 Seiten Tutorials zu den iApps, (…). Weiterlesen!

Reparieren: Apple hat ein neues Support-Dokument veröffentlicht, welches die Probleme von Intel-Macs mit Mac OS X 10.4.8 und Airport behandelt. Mit dem letzten Systemupdate war bei einigen Benutzern die Funktion zum automatischen Einwählen in ein Drahtlosnetzwerk defekt. In dem Dokument wird ein Weg beschrieben, diese Funktion wieder herzustellen. Nachlesen: Kurz nach der Veröffentlichung des kostenlosen Aperture-Updates (wir berichteten) stellt Apple ein neues Tutorial zur Verfügung. Dieses soll eine Einführung in den typischen Aperture-Arbeitsablauf geben und Neueinsteiger mit der Software vertraut machen. Stevenote: Wie Macworld berichtet hat die IDG World Expo bekannt gegeben, dass Steve Jobs auf der am 8. Januar (…). Weiterlesen!

Fragwürdig: Apple geht in letzter Zeit offenbar rigoros gegen Hersteller vor, deren Produkte das englische Wort “pod” im Namen tragen. Pod bedeutet nichts weiter als “Schale” oder “Hülse”, jedoch behauptet Apple es wird inzwischen synonym für den iPod benutzt. Dieser Begriff ist seit 2001 markenrechtlich geschützt und somit stellt nach Apples Lesart jede Verwendung von “pod” eine Markenrechtsverletzung dar. Schleppend: AppleInsider berichtet, dass sich der neue iPod nano schlechter verkaufe, als die alten Geräte im Vergleichszeitraum im letzten Jahr. Dies könnte dazu führen, dass die Preise für NAND-Flashspeicher mittelfristig wieder etwas sinken. Apple hatte sich mit langfristigen Lieferverträgen große Mengen (…). Weiterlesen!

Werbung

Update: Parallels hat einen neuen Release Candidate seiner Virtualisierungslösung Parallels Desktop for Mac fertiggestellt und bietet ihn als 15-tägige Testversion zum Download an. Die neue Version ist mit der Developer Preview von Mac OS X 10.5 kompatibel und soll jetzt auch Windows Vista experimentell unterstützen. Die komplette Liste mit den Verbesserungen findet sich hier. Gefährdet: Die vor ein paar Tagen bekannt gewordene Sicherheitslücke in Microsoft PowerPoint wird schon aktiv ausgenutzt. Diesmal ist auch PowerPoint v. X for Mac betroffen. Einen Termin für ein Update zum Beheben der Sicherheitslücke wurde von Microsoft noch nicht genannt. Stattdessen wird empfohlen PowerPoint-Dateien im PowerPoint (…). Weiterlesen!

In eigener Sache: Unsere Live-Berichterstattung vom gestrigen Apple Special-Event fand eine große Resonanz. Ein großer Dank geht dabei an die Kollegen von Mac Rumors, TUAW und AppleInsider, die mit ihren Links auf Macnotes unseren Server zeitweise in arge Bedrängnis gebracht haben. Ausprobieren: Aspyr bietet für das Strategiespiel Civilization IV eine Demoversion zum Download an. Das Spiel ist in Deutschland bei Application Systems Heidelberg für 50 Euro erhältlich. Lückenhaft: Laut Symantecs Internet Security Threat Report hat sich die Zahl potentieller Sicherheitslücken in Safari in den letzten sechs Monaten auf 12 verdoppelt. Aber auch Mozilla-Browser (von 17 auf 47) und der Internet (…). Weiterlesen!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de