MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Während es aus den USA bereits erste Meldungen gibt, dass die neuen Notebooks in einigen Apple Stores schon ausverkauft sind, scheinen in Deutschland noch gar keine Geräte oder nur in homöopatischen Dosen eingetroffen zu sein. Das Gravis-Geschäft in München hat zum Beispiel noch gar keine Geräte bekommen, so dass dort noch die alten Modelle ausgestellt sind. Auf Nachfrage bei einem Verkäufer wann denn die neuen Notebooks verfügbar sein würden, wurde eine Zeitspanne zwischen ein und drei Wochen genannt. Allerdings sei eine Woche recht optimistisch, so dass man eher mit zwei bis drei Wochen rechnen müsse. Und dann werde man zunächst (…). Weiterlesen!

Ich liebe die Gerüchteküche rund um Apple, weil sie auch diesmal wieder alle heute vorgestellten Neuigkeiten schon vorab an die Oberfläche gebracht hat. Ich hasse die Gerüchteküche rund um Apple, weil sie mir die Spannung für das Special Event geraubt hat und mit ihren Aufdeckungen die Erwartungshaltung jedesmal in ungeahnte Höhen schraubt, so dass Steve Jobs fast nur enttäuschen kann.

Hier gibt es nochmal unseren Live-Ticker zum Nachlesen. Apple hat wie erwartet die MacBook-Pro- und MacBook-Reihe überarbeitet und ein neues Cinema-Display vorgestellt. Keine Neuigkeiten gab es dagegen zu iLife und iWork. Auch BlueRay ist für Apple vorläufig kein Thema. Zu kompliziert seien noch die Lizensierungs-Bedingungen.

Heute Abend um 19 Uhr deutscher Zeit betritt Steve Jobs die Bühne der Town Hall auf dem Apple Campus in Cupertino. Bei diesem Special-Event wird es diesmal um die Notebooks aus dem Hause Apple gehen. Vorab haben wir uns bereits mit den möglichen Neuerungen in unserem Gerüchte-Checkup beschäftigt. Heute ab ca. 18:45 Uhr werden wir euch über unseren Live-Ticker direkt und live zu den Neuvorstellungen informieren. Parallel dazu könnt ihr euch in unserem Skype-Live-Chat mit anderen Benutzern austauschen.

Bei TUAW gibt es heute morgen ein neues Spy-Pic vom neuen MacBook Pro zu sehen. Das Design orientiert sich stark am aktuellen iMac. So ist das Display von einem schwarzen Rahmen umfasst und wird von einer spiegelnden Kunsstoff- oder Glasscheibe geschützt. Ähnlich wie bei den aktuellen MacBooks verfügt das abgebildete Modell nicht mehr über einen mechanischen Displayverschluss. Die Tastatur scheint vom MacBook Air zu stammen. [singlepic id=1698 w=400] Quelle: TUAW Gewisse Ähnlichkeiten gibt es auch zu dem von der Telekom versehentlich veröffentlichten und schnell wieder entfernten Produktbild vor einem Monat. Ob nun Photoshop oder echt, heute abend wissen wir mehr. (…). Weiterlesen!

Apple geht mit einer iPhone-Techtalk-Serie auf Welttournee. In den Tageskursen geht es u.a. um die Themen iPhone User Interface Design, Development Tools, Web Applications und Integration des iPhone in die IT. Die Vorträge werden von Apple-Ingenieuren gehalten und finden zwischen dem 22. Oktober und dem 8. Dezember in Europa statt. Am 24. Oktober machen die Apple-Ingenieure Halt in München, am 10. November in Berlin. Die Teilnahme ist kostenlos, aber die Plätze sind begrenzt. Deshalb sollte man sich schnell registrieren.

Werbung

Das Mono-Projekt hat heute Version 2 der Open-Source-Implementierung des .NET-Standards veröffentlicht. Die Neuerungen umfassen u.a. einen Visual-Basic-8- und C#-3.0-Compiler, ADO.NET 2.0, ASP.NET 2.0 sowie eine Implementierung von System.Windows.Forms 2.0. Die vollständige Liste aller neuen Funktionen findet sich in den Release Notes. Mono ist für Windows, Linux und Mac OS X verfügbar. Der Installer für Mac OS X hat es allerdings noch nicht in den Download-Bereich geschafft.

Mit Hilfe des im WebKit integrierten Web Inspectors können Web-Designer Webseiten auf Herz und Nieren testen, analysieren und debuggen. In einem älteren Artikel haben wir bereits einmal die Möglichkeiten des in Safari integrierten Web Inspectors beleuchtet. Jetzt hat das WebKit-Team den Web Inspector gründlich überarbeitet und die Ergebnisse lassen sich bereits in den aktuellen Nightly-Builds ausprobieren.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de