06.02.2017
Teclast Tbook 16 Power kaufen: Dual-Boot-Bolide mit Marshmallow

Teclast Tbook 16 Power kaufen: Dual-Boot-Bolide mit Marshmallow

Die Surface-Geräte von Microsoft sind bei der Power und der Verarbeitung bestimmt nur wenig zu übertreffen, wenn man am liebsten Tablet und Laptop im Alltag in einem Paket vereint – das Teil ist bekanntlich aber auch nicht ganz günstig. Wer weniger Geld hat, aber auch weniger braucht, die Idee des Surfaces aber mag, wird bei Teclast fündig. (...). Weiterlesen!
Gebrauchte iPhones in Indien: Apple nimmt neuen Anlauf

Gebrauchte iPhones in Indien: Apple nimmt neuen Anlauf

Apple nimmt einen weiteren Anlauf zum Verkauf von Gebraucht-iPhones in Indien. Frühere Bemühungen  in diese Richtung schlugen stets fehl.
Märkte am Mittag: Apple dominiert schwindsüchtigen Tabletmarkt

Märkte am Mittag: Apple dominiert schwindsüchtigen Tabletmarkt

Der Tabletmarkt bleibt weiter rückläufig. Im vergangenen Quartal sanken die Absatzzahlen nochmals deutlich. Apple kann seinen Spitzenplatz indes behaupten.
05.02.2017
Cubot Note S kaufen: Wenn’s mal wirklich günstig sein soll

Cubot Note S kaufen: Wenn’s mal wirklich günstig sein soll

Smartphones aus China sind nicht alle zwingend billig, viele kommen zwar mit einem ordentlichen Preis daher, bitten aber eben auch zur Kasse. Das Cubot Note S ist aktuell im Angebot und ist zu einem Preis von weit unter 100 Euro erhältlich. Der günstige Preis kommt durch den niedrigen Standard der Komponenten zustande, denn das 5,5 Zoll (...). Weiterlesen!
LG 5K-Bildschirm für Macs schaltet sich ab

LG 5K-Bildschirm für Macs schaltet sich ab

LG hat Probleme beim LG UltraFine 5K Display für Macs eingeräumt. Nutzerberichten zufolge schaltet sich der Bildschirm plötzlich ab, wenn sich ein WLAN-Router in der Nähe befindet. LG ist sich der Problematik bewusst und verspricht Abhilfe: Die ab jetzt produzierten Geräten sollen besser abgeschirmt werden, sagte ein Unternehmenssprecher gegenüber dem Online-Portal Recode. Mögliche Interferenzen werden (...). Weiterlesen!
Apple will Umsatz mit Diensten bis 2021 verdoppeln

Apple will Umsatz mit Diensten bis 2021 verdoppeln

Apple möchte das Geschäft mit Services weiter vorantreiben und hat nun ein ehrgeiziges Ziel ausgegeben: In nur vier Jahren soll der jetzige Umsatz verdoppelt werden. Die neuen Ziele wurden von Apples Finanzchef Luca Maestri in der Financial Times bekannt gegeben. Schon in diesem Jahr soll der Service-Bereich so groß sein „wie ein ganzes Fortune-100-Unternehmen“. Sollte (...). Weiterlesen!
04.02.2017
Vernee Mars kaufen: Blitzschnell aus EU-Lager lieferbar

Vernee Mars kaufen: Blitzschnell aus EU-Lager lieferbar

Das Vernee Mars ist technisch mit einer Mischung aus aktuellen Komponenten und dem üblichen Standard bestens ausgerüstet und sieht außerdem auch noch gut aus. Momentan ist es im Angebot und dadurch für nur wenig Geld erhältlich. Mit einem 5,5-Zoll-Display ist das Vernee Mars nicht gerade handlich, doch ist das eine beliebte und oft vertretene Größe. Die (...). Weiterlesen!
Einreiseverbot: Offener Brief an Trump von Apple, Google und weiteren Unternehmen

Einreiseverbot: Offener Brief an Trump von Apple, Google und weiteren Unternehmen

Mit dem Einreiseverbot in die USA für Menschen aus sieben mehrheitlich muslimischen Ländern hat Donald Trump auch viele US-Unternehmen gegen sich aufgebracht. Nun haben Apple, Google, Facebook, Uber und weitere Unternehmen ihrem Ärger in einem offenen Brief Luft gemacht. Faz.net beruft sich in das Online-Portal Recode, das einen Entwurf des offenen Briefes veröffentlicht hat demnach (...). Weiterlesen!
Apple-Aktie vor neuem Allzeithoch

Apple-Aktie vor neuem Allzeithoch

Die Geschäfte laufen prächtig bei Apple. Nun steht der Aktienkurs womöglich vor einem neuen Allzeithoch. Tim Cook hat währenddessen angedeutet, dass eine große Übernahme vor der Tür stehen könnte. Nach der Präsentation der neuen Quartalszahlen vor wenigen Tagen und de sehr guten Ergebnis von Apple könnte die Aktie des Konzerns das bisherige Allzeithoch knacken. Einen (...). Weiterlesen!
03.02.2017
Apple Music wirbt Content-Manager von Spotify ab

Apple Music wirbt Content-Manager von Spotify ab

Das dürfte wehtun und Apple Music kann sich freuen. Der Content-Chef von Spotify wechselt zu Apples Musikstreamingdienst. Er soll die Indi-Labels an Bord holen.







Zuletzt kommentiert

1 7 8 9 10 11 43