MACNOTES

Anzeige
Wähle aus 14167 Artikeln im Archiv:

 

 

Seite 151 von 153« Erste...10...151152...Letzte »

iPhone developer conference 2008: München lädt die Entwickler ein

Am 9. und 10. Dezember 2008 findet in München die erste deutsche Fachkonferenz für iPhone-Entwickler statt. Die iPhone developer conference 2008 richtet an zwei Tagen Veranstaltungen für Entwickler, Unternehmen und Vermarkter aus. Für unsere Leser gibt es einen Rabatt auf die Teilnahmegebühr, macnotes.de wird vor Ort berichten. Die Lockerungen der NDA zum Thema iPhone werden auch auf der iPhone developer conference einiges leichter machen – einige Hemmnisse im Austausch zwischen Entwicklern und Vermarktern für iPhone-Apps wurden ausgeräumt.

Firefox 3.1 Beta setzt bzw. hält Standards

Ein Browserkrieg im Einhalten von Webstandards: Firefox 3.1 Beta ist erschienen (deutsch, OS X). Besonders schön: Per STRG-Tab die Browsertabs durchblättern. Hoch erfreulich: 89 Punkte im Webstandards-Test Acid3. Leichte Bauchschmerzen: Geolocation. Der Browser fragt jedoch nach, bevor er den Aufenthaltsort des Users an Webseiten übermittelt.

Intel vs. NVIDIA: Breitere Hardwareplattform bei Apple und die Folgen

Intel gibt sich kämpferisch: dass NVIDIA bei Chipsätzen und aktuellen Grafikkarten für die neuen Macbook-Serien die Nase vorn hatte, sei nicht in Stein gemeißelt. Eine Sprecherin der Chipschmiede kommentierte: “Wir glauben, dass unsere Produkte bemerkenswerte Performance und Kundenmehrwert bieten, und werden hart darum kämpfen, dieses Geschäftsfeld zurückzuerobern.”

iPhone-Bierkrieg: Wem gehört das virtuelle Bierglas?

Den Mobile-Entwicklern von Hottrix, meint deren Anwalt. Im Appstore wurde “iBeer” für drei Dollar verkauft, die US-Bierbrauerei Coors bot “iPint” kostenlos an. Beide Applikationen zeigen ein volles Bierglas auf dem iPhone-Display, kippt man das Gerät, kann man das Glas leeren. Mit der Schöpfungshöhe eines vollen Bierglases, das sich beim Kippen leert, müssen sich nun die Gerichte beschäftigen, Hottrix hat gegen Coors eine Klage über 12.5 Millionen Dollar eingereicht. In Deutschland sind sowohl iPint wie auch iBeer (bzw. iBier) noch im Appstore verfügbar.

iPhone goes Laptop: Innovation oder Vaporware von OLO Computer?

Quasi eine Dockingstation fürs iPhone im Laptopformat: OLO Computer kündigt mit dem Slogan “Sorry, but your PC is out!” ein “Laptop-Kit” für das iPhone an, bei dem alle Vaporware-Alarmglocken schrillen. Auf der anderen Seite: an sich eine clevere Idee, das iPhone quasi als Recheneinheit und Touchpad in ein Laptopgehäuse zu clippen. Oder?

Open Office 3.0 für den Mac – VBA inklusive

[singlepic id=1696 w=200 float=right] Über eines der am heftigsten kritisierten Mankos der letzten MS-Office-Version für den Mac will Open Office punkten. Nach einigen Verzögerungen ist die Final der 3.0-Version nun erschienen und bringt neben der nativen Aqua-Oberfläche auch einen “beschränkten” Support für VBA mit. Weiter will die kostenlose Suite mit Stabilität, offenen Formaten, ordentlichen Import- und Exportfiltern und einer Reihe weiterer Verbesserungen glänzen.

Rezension: Willkommen am Mac. Für Umsteiger, Einsteiger und Neugierige

[singlepic id=1656 w=0 float=right] Immer mehr Switcher und solche, die es werden wollen, tummeln sich in der Computerwelt. Für diese ist Anton Ochsenkühns Buch gedacht, genauer gesagt, für Switcher von Windows auf den Mac. “Willkommen am Mac” richtet sich an “Umsteiger, Einsteiger und Neugierige” und damit ist der Inhalt auch gut umschrieben. Inhalt: Die Zielgruppenorientierung “XP-Switcher” wird im Kapitel Zwei recht deutlich – einer detailierten Gegenüberstellung von XP und Mac OS X, die beim und nach dem Systemwechsel als Nachschlagewerk wertvoll sein wird.

iPhone statt Kiffen: Brian Enos Ambient-App “Bloom”

[singlepic id=1664 w=100 float=right] – Vorsicht, Glosse! – Es soll Leute geben, die mögen sowas. Auch beim ORF sind sie zu finden, und da wir keine Vorurteile gegen Österreicher pflegen, folgten wir einer Empfehlung der Futurezone, die Brian Enos Applikation “Bloom” fürs iPhone auf entspannte, ausgeglichene und dennoch nachdrückliche Weise lobten. Ein “Ambient-Instrument” werde das iPhone nach der Investition von knappen drei Euro im Appstore, und wenn man damit immerhin den musikalischen Geist des Ambient-Gottes Brian Eno mit sich herumtragen kann, dann klingt das wie ein fairer Deal.

Seite 151 von 153« Erste...10...151152...Letzte »

Mein Macnotes

Daten merken

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile

Anzeige
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de