MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Comex irritiert: Dass eine weitere “Untether”-Lösung für den aktuellen Jailbreak in Arbeit ist, war wohl bekannt, dass sich eine dritte Möglichkeit – ebenfalls auf dem gleichen Exploit basierend – aktuell vom Chronic Dev Team basierend auf ihrer Greenpois0n-Arbeit – in der Mache befindet, gerät hart an die Grenze zur Ineffizienz. Währenddessen leitet Sherif Hashim zum Restore bei Geräten mit 6.15.00-Baseband an.

Der Leiter des Windows Mobile Phone 7-Programms bei Microsoft, Joe Belfiore sprach von zwei Jahren, die man brauche, um den Vorsprung Apples und Googles auf der mobilen Plattform einzuholen. Die Frage ist nun, ob das nun ein Eingeständnis ist oder andererseits eine (zu) optimistische Sicht auf eine eher trübe Zukunft.

Auf Comex setzt das Dev Team immer noch die größten Erwartungen, was das “untethern” des aktuellen iOS 4.2.1-Jailbreak angeht. Eine Alternative für den dauerhaften Jailbreak ohne Hilfsmittel auch nach Geräteneustart sei laut Musclenerd jedoch in Arbeit, ein Video erschien soeben, das den untethered JB demonstriert.

Mit den eigenen Mitteln Apple schlagen? Dass der Google Books-Reader auf dem iPad in vielerlei hinsicht fast exakt wie iBooks daherkommt, wird nur zum Teil am Apple-UI liegen. Bewährte Konzepte der Konkurrenz, dazu einige Google-Features – fertig ist der E-Book-Reader für Google Books, den es bislang nur im US-App Store gibt. Spannend wird vor allem, was Google jenseits der iPad-App an Möglichkeiten nachschiebt.

In den “nächsten 100 Tagen” soll die Massenproduktion des iPad 2 beginnen, ließen Zulieferer des iPad-Produzenten Foxconn durchblicken. 400.00 bis 600.000 Einheiten sollen dann hergestellt werden können, trotz leicht verzögertem Start der Massenproduktion. Eine iPad 2-Knappheit beim Marktstart scheint einmal mehr vorprogrammiert, den Verkaufsstart des iPad der nächsten Generation habe Apple auf April angesetzt.

Warum ist Netflix auf iOS, aber nicht auf Android? Die Antwort gab Netflix im November: der Kopierschutz bei Apple genüge den Contentlieferanten, der auf Android aber nicht. Dass Google nun den DRM-Anbieter Netflix’, Widevine gekauft hat, legt nahe, dass sich daran zügig etwas ändern soll.

Werbung

Auf neuen Werbeschildern im Apple Store hat 9to5mac einen Hinweis darauf entdeckt, dass es Apple mit dem Erscheinen des weißen Phone 4 im kommenden Frühjahr doch ernst sein könnte. Frühere Gerüchte deuteten bereits darauf hin, die endlose Verschiebung des weißen iPhone 4 ließen jedoch Pessimismus aufkommen.

Eine der richtig coolen Tweaks aus Cydia: für 1,99 Dollar gibt es den SBRotator, der den Homescreen und einige Apps mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten in Hoch- und Querformat rotieren lässt, analog zum iPad kann man die Icons dabei in 3x6er-Reihen arrangieren oder andere “Gitter” wählen. Rotierbar werden unter anderem auch Telefon App und YouTube.

© 2006-2015 Macnotes.de.