MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Es ist eher ein Fan- und Merchandise-Magazin und als solches auch seit sechs Ausgaben bereits im Netz zu lesen – weil aber Wallace und Gromit nach einhelliger Ansicht der Redaktion großartigst sind, die kurze Erwähnung: Anfang Dezember gibt es das “Aardmag” als kostenlose iPad-App.

Gutes Timing bei Apple: die Gerüchte ums iPad 2 scheinen die Konkurrenz zu schmerzen, ob das Gerät nun zum Weihnachtsgeschäft erscheint oder erst danach. Aus Kreisen von Notebook-Herstellern wird berichtet, dass zwar ein harter Konkurrenzkampf erwartet wird, Apple jedoch auf Kosten von Android- und anderen Tablets die Nase vorn behalten wird.

150.000 User der Sophos-AV-Software, 50.000 Malware-Meldungen: Die “jeder dritte Mac…”-Denkabkürzung liegt nahe. Sophos’ Novemberreport zu Mac-Malware lässt aber – wie meistens – viele Fragen offen.

Die Pläne für die fix verbaute, beschreibbare iPhone-SIMkarte scheinen vorerst vom Tisch, die europäischen Netzbetreiber hätten Apple “mit eingekniffenem Schwanz nach Hause geschickt”. Bei Apple konzentriere man sich nun auf die Integration von SIM-Karten beim iPad. Die SIM-Pläne Apples wurden technisch zwar begrüßt, die damit einhergehende wachsende Unabhängigkeit von den Carriern scheint letzteren jedoch zu weit zu gehen.

Das Zeitungsbusiness ins 21. jahrhundert zu bekommen, scheint das Ziel der Kooperation zwischen Apple und dem Medienmogul Rupert Murdoch zu sein. Mit einem Kampfpreis von 99 (US-)Cent für ein Wochenabo planen die beiden Unternehmer mit dem “Daily” die erste reine Tablet-Zeitungspublikation weltweit. Mit Murdoch hat sich Jobs einen finanzstarken und einflussreichen, aber alles andere als unumstrittenen Partner ins Boot geholt.

Alle Jahre wieder findet nach Weihnachten in Berlin der Chaos Communication Congress, der größte jährliche Hackerkongress Europas statt. Und wie in den vergangenen Jahren werden wir wieder vor Ort sein, im Vorfeld bereits einen Blick auf macnotes-relevante Themenfelder auf dem Hackerkongress werfen sowie Programm- und Teilnahmehinweise geben.

Werbung

Das Buch “App geht’s” von Michael Krimmer und Anton Ochsenkühn stellt in einer auf ganz andere Art “alltägliche” Weise iPhone- und iPad-Apps vor. Eine vierköpfige Familie wird bei der App-Nutzung durch den Tag begleitet. Vom Aufstehen per Wecker-App bis zur Bettlektüre stellen die Autoren eine gelungene Auswahl von Apps für jede Tageszeit vor. Zielgruppe: Einsteiger – alte Hasen werden einen guten Teil der Apps bereits kennen.

Man habe aus der Reaktion Apples mehr lernen können, als wenn die Seite im Netz geblieben wäre: The Yes Men starteten mit apple-cf.com eine Seite, auf der ein “Conflict Free” iPhone 4 angekündigt wurde. Apple unterstütze wie andere Hersteller auch mit seiner Rohstoffpolitik die Mineralienförderung in Bürgerkriegsgebieten und dortige Konflikte mit Millionen Todesopfern. Die Fake-Seite soll jedoch wieder live gehen.

© 2006-2015 Macnotes.de.