MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Ersteindruck: Wow. Einen Railshooter mit Höchstgeschwindigkeit hatte id Software mit Rage bzw. der Retina/iPad-Version Rage HD versprochen, und der erste Eindruck deutet auf erfüllte Erwartungen hin. Rage HD kommt mit schnellem, atmosphärischen Gameplay aufs iPhone 4 und wie bereits in der Vorankündigung bemerkt, geben die Screenshots Stimmung und Speed des mobilen Shooters nur zum Teil wieder.

Wenngleich das Windows 7 Mobile-Phone nicht vergleichbar große Wellen wie das iphone geschlagen hat, in einer Beziehung zieht Redmond aktuell mit Cupertino gleich: auch beim Windows-Smartphone arbeiten die Entwickler fleißig an einem Jailbreak, der das Ausführen beliebigen Codes auf dem Windows 7-Phone ermöglichen soll.

Fake-Propaganda ist das Mittel der Yes Men, ihr jüngstes Ziel ist Apple. Mit Apple-cf.com haben sie eine Seite aufgesetzt, auf der im Apple-Look ein nachhaltig produziertes iPhone 4 angekündigt wird, das so zur Lösung der Rohstoffkämpfe im Kongo beiträgt. Die unliebsame Folge für Apple: man müsste an sich dementieren, dass man sich für faire und gerechte Förder- und Lieferverhältnisse in Drittweltländern einsetzt.

Gelegentlich streikt die WiFi/Airport-Verbindung beim Mac, und auch unter dem jüngsten Update auf Snow Leopard 10.6.5 kämpft manch ein User mit dem gelegentlichen oder kompletten Ausfall der drahtlosen Netzwerkverbindung. Eine Reihe von Problemlösungen steht bereit, um die Airport-Verbindung zum WLAN-Router wieder herzustellen. Nicht alle, aber die meisten “Mein Mac hat kein WLAN mehr!”-Probleme sollten sich so lösen oder mildern lassen.

Wenn das durchaus beliebte Komprimierungsprogramm WinZip auf den Mac portiert wird, sind schon beim flüchtigen Hinschauen einige Ungereimtheiten zu finden. Allein der Name schon? Die 30 Euro für überwiegend schon im OS vorhandene Funktionalität? Fehlende, sinnvolle Ergänzungen? Oder das Werben mit Features, die schlicht selbstverständlich sein sollten?

Das “Ereignis, das wir nicht vergessen werden” ist rum – das war es also schon? Auf Twitter melden sich insbesondere enttäuschte Stimmen, sie tun das aber mit einer dem Anlass durchaus angemessenen Vielfalt. Eine kleine Auswahl.

Werbung

Sein Buch heisst “The Master Switch”, und die These, die der Rechtsprofessor der Columbia-Universität Tim Wu darin vertritt, lautet, dass das Internet zunehmend einer monopolisierten Kontrolle unterworfen wird. Als Hauptakteur dieses Prozesses befürchtet er Apple. Wie AT&T Anfang des vergangenen Jahrhunderts seine Stellung als “wohlwollender Monopolist” missbrauchte, wird auch das Internet möglicherweise in kommenden Entwicklungszyklen zum immer geschlosseneren System mutieren.

Nachdem das erste Mac OS X 10.6.5 Server-Update offenbar für Probleme gesorgt hat, nahm Apple das Combo-Update für die Servervariante seines Betriebssystem kurzfristig vom netz. Mit Timestamp vom 15.11. steht nun ein neuer Combo-Download des Updates für die Apple-Server zur Verfügung. Wer das “alte” 10.6.5 für Server gezogen hat, sollte sich den neuen Combo-Download laden.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de