09.05.2014
Apple Store Raub im kalifornischen Berkeley: Diebe rasen mit Auto in Glasfront

Apple Store Raub im kalifornischen Berkeley: Diebe rasen mit Auto in Glasfront

In den letzten Monaten setzten Kriminelle wiederholt auf eine recht ähnliche Methode zum Einbruch in Ladengeschäfte. Fahrzeuge werden gestohlen, mit denen die Front aus Glas verschiedener Apple Retail Stores durchbrochen wird. Am frühen Freitagmorgen war es wieder so weit. Dieses Mal wurde in einen Store in Berkeley im US-Bundesstaat Kalifornien eingebrochen.
Mac Pro: Lieferzeit beträgt nur noch 2 – 3 Wochen

Mac Pro: Lieferzeit beträgt nur noch 2 – 3 Wochen

Apple optimiert die Lieferzeit vom neuen Mac Pro weiter. Interessierte Kunden müssen sich demnach nur noch zwischen zwei und maximal drei Wochen gedulden, ehe mit einer Lieferung des Desktop-Computers zu rechnen ist.
iPhone 6: Kleineres 4,7-Zoll Modell soll bereits im August veröffentlicht werden

iPhone 6: Kleineres 4,7-Zoll Modell soll bereits im August veröffentlicht werden

Apples iPhone 6 könnte in der kleineren Version bereits im August auf den Markt kommen. Dies berichtet eine taiwanische Zeitung. Aus dem Bericht geht ebenso hervor, dass das größere 5,5-Zoll Modell im September 2014 folgen wird.
3 Milliarden für Beats Electronics: Apple plant die größte Übernahme der Firmengeschichte

3 Milliarden für Beats Electronics: Apple plant die größte Übernahme der Firmengeschichte

Apple will angeblich den Kopfhörerhersteller Beats Electronics übernehmen und bietet laut einem Medienbericht 3,2 Milliarden Dollar. Sollte Apple das Unternehmen wirklich kaufen, dann würde dies den bis dato teuersten Kauf des iPhone-Herstellers darstellen.
08.05.2014
iPhone 6: Erstes 3D Mockup vom 4,7-Zoll Modell

iPhone 6: Erstes 3D Mockup vom 4,7-Zoll Modell

In den letzten Tagen wurden wiederholt einige angebliche Designs der nächsten iPhone-Generation veröffentlicht. Nun liefern die Kollegen von MacRumors ein weiteres Beispiel, das auf den durchgesickerten Bauplänen vom iPhone 6 basiert. Dabei kam ein erstes 3D Mockup vom spekulierten 4,7-Zoll Modell heraus, das bereits einen guten Eindruck bietet, wie das nächste Apple-Smartphone denn aussehen und (...). Weiterlesen!
PS4-Controller zum Support von Virtual Reality gebaut

PS4-Controller zum Support von Virtual Reality gebaut

Medienberichten zufolge hat Sony Computer Entertainment den aktuellen Controller der PlayStation 4 mit Blick auf Virtual Reality hin entworfen. Als Sony Project Morpheus zuletzt medienwirksam präsentierte, dachten alle zuerst, da möchte jemand auf der Welle des Erfolgs von Oculus Rift mitschwimmen. Das Gegenteil war der Fall, da Sony schon deutlich länger im Bereich von VR (...). Weiterlesen!
Kundenzufriedenheit: iPad-Nutzer vergeben Bestwerte

Kundenzufriedenheit: iPad-Nutzer vergeben Bestwerte

US-amerikanische Verbraucher haben zum dritten Mal in Folge Apples iPads in der Kundenzufriedenheitsstudie von J.D. Power am besten bewertet. Aufgrund der Vielzahl deutlich preiswerterer Modelle anderer Hersteller sinkt jedoch der Durchschnittswert im gesamten Markt.
Dokumenten-Verwaltung Good Reader in komplett neuer Version als Universal-App

Dokumenten-Verwaltung Good Reader in komplett neuer Version als Universal-App

Die Hersteller von Good Reader haben den einzig gangbaren Weg im App-Store gewählt, kostenpflichtige Updates bereit zu stellen, in dem Sie ihrem Good Reader 3 eine komplett neue Version Good Reader 4 haben folgen lassen. Diese wurde komplett neu programmiert, ist nun eine universal-App für iPhone und iPad und beinhaltet auch ein paar neue Funktionen.
Weiterer Personalwechsel: PR-Chefin Katie Cotton verlässt Apple nach 18 Jahren

Weiterer Personalwechsel: PR-Chefin Katie Cotton verlässt Apple nach 18 Jahren

Katie Cotton wird als PR-Chefin von Apple zurücktreten. Dies berichtet das Online-Magazin Re/code. Katie Cotton war insgesamt 18 Jahre beim Mac-Hersteller tätig und arbeitete sowohl eng mit Steve Jobs als auch mit dem aktuellen CEO Tim Cook zusammen.
iWatch: Swatch klagt nicht gegen Apple

iWatch: Swatch klagt nicht gegen Apple

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch wird nicht gegen Apple vor Gericht ziehen, um sich gegen die Verwendung der vom iPhone-Hersteller registrierten Marke iWatch zu wehren. Gegenüber dem eigenen Produkt iSwatch sieht der Hersteller eine zu große Ähnlichkeit, da sich diese Namen lediglich durch nur einen Buchstaben voneinander unterscheiden.

Zuletzt kommentiert