MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Vergangene Woche ist Steve Jobs verstorben. Über die Umstände, auch was seinen Gesundheitszustand anging, wurde bislang nicht viel bekannt. Bloomberg berichtet jetzt von der Sterbeurkunde. Demnach sei Jobs an einem Atemstillstand infolge seiner Krebserkrankung gestorben. Tim Cook hat indes die Planung für eine Trauerfeier für Apple-Mitarbeiter organisiert. Sie soll am 19. Oktober stattfinden.

Gestern berichteten wir davon, dass in den USA die ersten iPhones bereits verschickt wurden. Heute können wir hinzufügen, dass dies wohl auch hierzulande der Fall ist: Beispielsweise hat die Telekom den Bestellstatus bei einem iPhone auf “Frachtführer übergeben” geändert – das Paket ist also versandfertig.

Die App für das soziale Netzwerk Facebook wurde aktualisiert. Die neue Version trägt die Nummer 4.0 und wurde neu gestaltet. Des Weiteren ist sie nun eine universelle App, die auch auf dem iPad nativ läuft.

Die iCloud soll zusammen mit iOS 5 am 12. Oktober, also am Mittwoch, online gehen. iTunes und OS X Lion sollen einem Bericht von Macotakara zufolge aber schon vorher ihre Updates erhalten, um an dem Spektakel teilnehmen zu können.

Wer seine iTunes-Inhalte auf den großen Fernseher streamen möchte und dabei die Full-HD-Option vermisst hat, sollte die Augen offen halten. In iOS 5 sind Referenzen zu einer überarbeiteten Fassung von Apple TV zu finden.

Das iPhone 4S wirft seine Schatten voraus. Am Freitag soll es soweit sein und die ersten Vorbesteller werden ihr neues Apple-Smartphone bekommen. Die ersten davon wurden (in den USA) bereits verschickt. Bei AT&T handelt es sich mit 200.000 Bestellungen um den erfolgreichsten iPhone-Launch überhaupt und die Telekom hat Lieferschwierigkeiten angekündigt.

Werbung

Entgegen anders lautender Gerüchte hat sich doch etwas am neuen iPod nano verändert. Wie die Kollegen von iFixit in ihrem Teardown herausfanden, ist der Flash-Speicher nicht mehr von Toshiba, sondern künftig von SanDisk.

Apple hat soeben die Vorbestellungen für das neue iPhone 4S freigeschaltet. Wer an einem vertragsfreien iPhone 4S interessiert ist, kann sich direkt an Apple wenden. Der Einstiegspreis für das 16 GB-Modell liegt bei 629 Euro. Glaubt man der Anzeige, ist das neue Smartphone “in 14 Oktober” versandfertig.

© 2006-2015 Macnotes.de.