28.04.2014
Microsoft bewirbt Rebel-Charakter von Nokia-Produkten

Microsoft bewirbt Rebel-Charakter von Nokia-Produkten

„I’m not like everybody else“ hört man einen Rocksong im Hintergrund des neuen Nokia-Werbespots von Microsoft. Nach der Übernahme des Handybauers veröffentlicht Microsoft als eine erste Image-Kampagne. In der Tat bewirbt Microsoft aber nur die Farben der Geräte. Sowohl das Smartphone des Protagonisten als auch er selbst sind in knalligen Farben in einer Welt unterwegs, (...). Weiterlesen!
Nike setzt Zusammenarbeit mit Apple fort

Nike setzt Zusammenarbeit mit Apple fort

Der US-amerikanische Sportartikelhersteller Nike kündigte in der vergangenen Woche an, dass tragbare Fitnessarmbänder, wie das Nike FuelBand, in Zukunft nicht mehr angeboten werden. In diesem Zusammenhang wird Nike zudem 80 Angestellte in diesem Bereich entlassen. Dennoch kümmert sich Nike um die Bereitstellung von Software-Lösungen im Sportsegment und arbeitet hierfür eng mit Apple zusammen.
iPhone 6 soll 33 Prozent dünner als das Vorgängermodell werden

iPhone 6 soll 33 Prozent dünner als das Vorgängermodell werden

Apples iPhone 6, das mit einem 4,7-Zoll großen Display im September 2014 erscheinen soll, wird laut einem Bericht aus Osteuropa nur 6 Millimeter dünn sein. Ob die hierzu veröffentlichten Renderings jedoch authentisch sind, darf bezweifelt werden.
26.04.2014
iPhone 5 Standby-Taste: Apple startet Programm zum Austausch

iPhone 5 Standby-Taste: Apple startet Programm zum Austausch

Apple wird ab dem 2. Mai 2014 ein Austauschprogramm für die Standby-Taste vom iPhone 5 anbieten. Wie Apple mitteilt, wurde in seltenen Fällen festgestellt, dass dieser Button am Kopf des iPhones nicht ordnungsgemäß funktioniert. Betroffene Kunden haben demnach in Kürze die Möglichkeit, einen kostenfreien Austausch vornehmen zu lassen.
25.04.2014
Kundenzufriedenheit: Apple erhält die besten Bewertungen der Kunden für das iPhone

Kundenzufriedenheit: Apple erhält die besten Bewertungen der Kunden für das iPhone

J.D. Power hat die neueste Studie zur Kundenzufriedenheit der Verbraucher zum Thema Smartphones veröffentlicht. Dabei konnte Apples iPhone bei allen vier großen US-amerikanischen Providern stets die Bestnoten erhalten.
Neue iPads werden mit Touch ID ausgestattet

Neue iPads werden mit Touch ID ausgestattet

Apple wird sowohl das nächste iPad Air als auch das kommende iPad mini mit Retina-Display im Herbst 2014 mit dem Fingerabdrucksensor Touch ID updaten. Dies geht aus dem Entwicklerprogrammcode von Xcode hervor, wie der französische iOS-Entwickler und Twitter-Nutzer Unicorn meldet.
League of Legends auf der Gamescom – 2009 bis Heute

League of Legends auf der Gamescom – 2009 bis Heute

Im August öffnet die GamesCom wieder ihre Pforten in Köln. Seit 2009 ist die Messe stetig gewachsen. Während im ersten Jahr rund 245 000 Besucher gezählt wurden, waren es zuletzt knapp 340 000. Parallel zum Wachstum der Messe sind vor allem ein Spiel und ein Unternehmen mitgewachsen: Die Rede ist von Riot Games und League of Legends. (...). Weiterlesen!
iOS 7.1.1: Experte bestätigt Verbesserung der Akkulaufzeit beim iPhone

iOS 7.1.1: Experte bestätigt Verbesserung der Akkulaufzeit beim iPhone

Viele Verbraucher bemängeln die niedrige Akkulaufzeit bei Apples iPhones. Dabei versuchen Apples Ingenieure stets, diesen Wert zu optimieren. Laut dem Spezialisten Adrian Kingsley-Hughes der Kollegen von ZDNet USA ist dies Apple mit dem neuesten Update iOS 7.1.1 gelungen.
Abwerbestopp bei Mitarbeitern: Apple, Google und Co. zahlen Millionenentschädigungen

Abwerbestopp bei Mitarbeitern: Apple, Google und Co. zahlen Millionenentschädigungen

Fachkräfte der kalifornischen IT-Konzerne im Silicon Valley sind äußerst begehrt. Apple, Google, Intel, Adobe und einige weitere Unternehmen haben einen gegenseitigen Abwerbestopp vereinbart, damit die Löhne nicht weiter steigern. Daraufhin klagten Fachkräfte.
Mac Pro: Apple optimiert die Lieferzeit

Mac Pro: Apple optimiert die Lieferzeit

Apple hat nun die Lieferzeit des Desktop-Rechners Mac Pro im hauseigenen Online-Store angepasst. Interessierte Kunden müssen sich demnach nur noch zwischen drei und fünf Wochen gedulden, ehe die Lieferung des Computers erfolgt. Die Änderungen betreffen sämtliche Konfigurationen vom Mac Pro, was darauf hindeutet, dass Apple erstmals die wohl fehlerhaft prognostizierte Nachfrage der Verbraucher in den (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert