MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Die viel zitierte neue Foxconn-Fabrik in Brasilien, die zukünftig iPads hätte bauen sollen, steht auf der Kippe. Wie Reuters berichtet, kommen die Bedenken direkt von der Regierung. Problematisch werde es demnach beim Thema Steuervergünstigungen und qualifizierten Arbeitern.

Im Januar ist der Mac App Store gestartet. Viele haben es kommen sehen: Apple will diese Art der Distribution nun pushen, mit allen Mitteln. Ein weiterer Schritt in diese Richtung wurde nun bekannt gegeben: Für viele Software-Produkte will man in Cupertino nicht einmal mehr für Bildungseinrichtungen Retail-Pakete anbieten.

Am Dienstag will Apple die Katze aus dem Sack lassen und das kommende iPhone vorstellen. Kurz vor der Vorstellung häufen sich natürlich die Gerüchte und Indizien, wie das neue Smartphone aussehen wird; Mr. X war auch wieder unterwegs und hat Informationen beschafft. Demnach soll das iPhone 4S in drei Größen veröffentlicht werden – und Hüllen für ein iPhone 5 gibt es auch schon bei AT&T.

Ein gewisser Mr. X hat bei 9to5mac wieder Informationen gelassen. Diesmal handelt es sich um die interne Lagerverwaltung bei Apple. Darin wurden zwei neue, wenngleich nicht wesentlich geänderte, Gadgets gefunden, von denen angenommen wird, dass sie nächste Woche im Rahmen des iPhone-Events angekündigt werden.

Ältere Cinema Displays und der Thunderbolt-Anschluss an neuen Macs waren nicht immer die besten Freunde. Anwender klagten beispielsweise beim Betrieb mit dem Mac mini über ein spontanes Flackern des Bildschirms. Dafür hat Apple nun ein Firmware-Update bereitgestellt, das allerdings noch nicht öffentlich ist.

Wo kommen eigentlich die ganzen iPhone 5-Hüllen her, mit denen in letzter Zeit die Nachrichtenportale überflutet werden? Einem Bericht von M.I.C. Gadget zufolge soll Foxconn einen Prototyp mit finalem Design “verloren” haben.

Werbung

Mozilla hat kürzlich die siebte Version des freien Browsers Firefox veröffentlicht. Als die größte neue Funktion wird die Implementierung der aus dem MemShrink-Projekt gewonnenen Erkenntnisse genannt. Diese scheinen sich aber nicht auf die Mac-Version zu beziehen, wie ein ausgiebiger Beta-Test (seit kurzem ist die finale Build installiert) in der Redaltion offenbart hat.

Für die iOS-Versionen des VoIP-Clients und Messengers Skype ist ein Update erschienen. Es erhöht die beiden Versionsnummern auf 3.5.84 und bietet auf iPhone wie iPad ein paar Änderungen. Aus Sicht der Systemsicherheit dürfte vor allem das Beheben der Sicherheitslücke wichtig sein – für Skype selbst dürfte die Werbung, die Nutzern ohne Guthaben gezeigt wird, die wichtigste Änderung sein.

© 2006-2015 Macnotes.de.