MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Für den Chat- und VoIP-Client Skype ist ein Update der Mac-Version erschienen. Es trägt die Versionsnummer 5.3 und bietet Video-Chat in besserer Qualität. Des Weiteren wird OS X Lion nun offiziell unterstützt. Der Download beträgt 22 MB und ist via Auto-Updater verfügbar.

Apple hat soeben ein Update für die iOS-App von Google+ freigeschaltet. Die neue Version trägt die Versionsnummer 1.0.2.1966 und rüstet unter anderem die Unterstützung für iPod touch und iPad nach. Diese hat bislang gefehlt, weil diejenigen Geräte kein GPS-Modul integriert haben.

Ich gebe zu, ich war skeptisch, als auf dem “Back to the Mac”-Event im Oktober vergangenen Jahres der Mac App Store angekündigt wurde. Gar nicht mal wegen dem App Store an sich, sondern viel mehr wegen der Befürchtung, dass Apple auch das Desktop-System abschließen könnte und dann aus “dem besten Weg eine App zu kaufen” der einzige Weg wird. Inzwischen haben wir uns an einander gewöhnt, wenngleich diese Befürchtung nach wie vor im Raum steht, doch Freunde sind wir nach wie vor noch nicht.

Während nach wie vor nichts über OS X Lion 10.7.1 bekannt ist, schraubt Apple weiterhin fleißig an dessen Nachfolger, 10.7.2. Zu Ehren der sechsten iCloud-Beta für Mac ist eine neue Build von 10.7.2 erschienen, sie trägt die Buildnummer 11C35 – was Änderungen angeht, hält sich Apple eher bedeckt.

Wie ein gewisser Mr. X berichtet, soll Apple noch im August das Portfolio an Macs erweitern. Genannt wird ein vergleichsweise günstiger iMac mit 21,5 Zoll Bilddiagonalen, der unter $1000 kosten und sich vor allem an Bildungseinrichtungen richten soll.

Apple hat für Entwickler die Funktion freigeschaltet, ihren MobileMe-Account zur iCloud zu übertragen. Dabei wird übernommen, was in Zukunft auch vorhanden ist – andere Dienste wie iWeb-Publikation können noch eine Weile im Rahmen von MobileMe weiter genutzt werden. Auf Dinge wie Schlüsselbund-Synchronisation, Mail-Einstellungen und Dashboard-Widget-Sync müssen Anwender dann jedoch verzichten.

Werbung

Apple hat die fünfte Beta-Version der neuen iOS-Generation iOS 5 an Entwickler verteilt. Die neue Vorabversion kann wahlweise als Over-The-Air-(OTA)-Update bezogen werden oder auf dem klassischen Weg über die Entwickler-Webseite heruntergeladen und via iTunes eingespielt werden. Außerdem wurde der Termin für die nächste Beta-Version bekannt.

OmniVision, der Hersteller von Fotosensoren für mobile Geräte, der auch Apple für iPhones beliefert, hat einen neuen Sensor vorgestellt, der eine Auflösung von 8 Megapixeln bringt und dabei 20% dünner ist, als diejenigen CCDs, die momentan auf dem Markt sind.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de