MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel

Nachdem im Dezember in den USA testweise 90 statt der üblichen 30 Sekunden Probehören im iTunes Store freigeschaltet wurden, kommt diese Verlängerung nun auch nach Europa. Deutschland muss sich vorerst jedoch mit den 30 Sekunden begnügen. Über die Gründe der Verzögerung im Allgemeinen und der in Deutschland im Besonderen kann derzeit nur spekuliert werden.

Bekanntermaßen liest man fast nur von negativen Dingen, weil zufriedene Anwender selten in die Öffentlichkeit tragen, dass sie keine Probleme haben. In den Bewertungen von OS X Lion im Mac App Store, in diversen Forum und sogar bei Apple selbst liest man von Problemen, die mit der Ressourcenverschwendung des Löwen in Zusammenhang stehen sollen – Symptome: dauerhaft hörbare Lüfter, niedrige Akkulaufzeit.

Nach Umsatz und Gewinn ist Apple schon lang vorn dabei mit dem iPhone, im zweiten Geschäftsquartal 2011 ist Apple sogar nach Stückzahlen weltweite Nummer eins bei Smartphones. Damit hat man in Cupertino sowhl Nokia als auch Samsung hinter sich gelassen.

Vergangene Woche hat Apple OS X Lion veröffentlicht, das mit Auto-Save, Versions und dem Vollbildmodus einige Funktionen mitbringt, die auch für Office-Anwendungen interessant sind. Microsoft hat sich nun zu Apples neuster Raubkatze geäußert.

Kaum zu glauben, aber wahr: Das iPhone 5 rückt näher und damit keimen nicht nur mehr und mehr Gerüchte, sondern es gibt auch erste reale Funde. Ein Schnappschuss in der Bahn zeigt ein Gerät, das laut Fotograf ein Prototyp des iPhone 5 ist. Außerdem ist bei der koreanischen Telekom eine Liste aufgetaucht, die von mindestens zwei Ausführungen berichtet, in 16 und 32 GB.

SEGA, als einer der ersten Unterstützter von Apples App Store überhaupt, hat mit Sonic & SEGA All-Stars Racing ein Rennspiel für iOS veröffentlicht, das sich sich stark an Super Mario Kart orientiert. In unserem Review sagen wir euch, ob jede Kopie schlechter als das Original ist.

Werbung

Mit dem Serial Cable hat Redpark eine Anschlussmöglichkeit für iPhone, iPad und iPod touch im Angebot, die für sich genommen etwas kurios wirkt. Nämlich ermöglicht es, iOS-Devices an den guten, alten seriellen Port anzuschließen, den viele PCs und Macs schon gar nicht mehr besitzen.

Wie die China Times berichtet, soll das kommende iPhone Mitte September erscheinen. Dies gehe aus Berichten von Zulieferern hervor. Demnach sollen nach dem Launch insgesamt 4 Millionen Geräte bereit stehen.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de