16.01.2017
Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen Bericht an

Galaxy Note 7-Debakel: Samsung kündigt offiziellen Bericht an

Nachdem Scheitern des Galaxy Note 7 gab es verschiedenste mehr oder weniger fundierte Spekulationen über die Hintergründe der Brandserie. Ein offizieller Untersuchungsbericht Samsungs steht noch aus, soll aber kommende Woche vorgelegt werden.
Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und Xcode

Ted Kremenek künftig verantwortlich für Swift und Xcode

Nachdem Apples Programmiersprache Swift und die Arbeitsumgebung Xcode ihren Chef an Tesla verloren, bringt sich der Nachfolger erstmals ins Gespräch. Ted Kremenek arbeitet schon an Swift 4, das später im Jahr veröffentlicht werden soll.
Märkte am Mittag: PC-Markt schrumpft weiter, starkes Weihnachtsgeschäft für den Mac

Märkte am Mittag: PC-Markt schrumpft weiter, starkes Weihnachtsgeschäft für den Mac

Am 31. Januar legt Apple seinen Quartalsbericht vor. Bis dahin spekulieren Analysten und Marktforscher über den Erfolg von iPhone und MacBook. Gartner und IDC sehen ein potenziell gutes Weihnachtsgeschäft für den Mac.
Signal-Entwickler: WhatsApp nicht absichtlich kompromittiert

Signal-Entwickler: WhatsApp nicht absichtlich kompromittiert

WhatsApp bestreitet eine Hintertür in seine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingebaut zu haben und bekommt dabei glaubwürdige Unterstützung. Auch deren Entdecker und die Entwickler folgen WhatsApps Argumentation.
14.01.2017
Teclast Tbook 16 Power kaufen: 8 GB RAM und starker Intel-Chip

Teclast Tbook 16 Power kaufen: 8 GB RAM und starker Intel-Chip

Klar, die Microsoft Surface-Geräte sind in puncto Power und Verarbeitung sicherlich kaum übertreffbar, wenn man nach einem Gerät als Laptop-Ersatz sucht. Für ein kleineres Budget und niedrigere Ansprüche reicht ein 2-in-1-Tablet wie das Teclast Tbook 16 Power allerdings vollkommen aus. Als Herzstück ist ein Intel Atom x7-Z8750 verbaut, der mit seinen vier Kernen eine Menge Leistung erbringt. Der (...). Weiterlesen!
Marktforschung: Apple wird Microsoft bei Betriebssystemen überholen

Marktforschung: Apple wird Microsoft bei Betriebssystemen überholen

Einer neuen Prognose des IT-Marktforschers Gartner zufolge könnte Apple schon in diesem Jahr Microsoft bei der Anzahl neuer Betriebssysteme überholen – zumindest dann, wenn iOS und macOS zusammen gegen Windows und Windows Mobile gezählt werden. Ohne die mobilen Versionen der Betriebssysteme behält Microsoft die Nase vorn. Die amerikanische Computerworld hat neue Zahlen von Gartner veröffentlicht. (...). Weiterlesen!
iTunes-Gutscheinkarten: Apple warnt vor Betrug

iTunes-Gutscheinkarten: Apple warnt vor Betrug

Einer neuen Betrugsmasche zufolge werden in den USA und anderen Ländern Menschen am Telefon aufgefordert, Schulden beim Staat mit Gutscheinkarten von iTunes zu bezahlen. Apple hat nun ganz offiziell vor diesem Betrug gewarnt. Einem Bericht von heise online zufolge warnt Apple auf der offiziellen Supportseite vor einer neuen Betrugsaktion, die sowohl in den USA als (...). Weiterlesen!
13.01.2017
Lenovo ZUK Z2 Pro kaufen: Smartphone mit 6 GB RAM im Sonderangebot

Lenovo ZUK Z2 Pro kaufen: Smartphone mit 6 GB RAM im Sonderangebot

ZUK ist eine Tochter des chinesischen Herstellers Lenovo, dessen Smartphones hierzulande eigentlich nicht offiziell vertrieben werden. Mit dem ZUK Z2 Pro gibt es ein extrem potentes Gerät zum kleinen Preis, welches mit Coupon aktuell im Angebot zu bekommen ist. Wer nicht sonderlich auf besonders große Geräte steht, ist hier gut beraten. Das Display misst nämlich (...). Weiterlesen!
Wegen App Store-Monopol: Apple könnte verklagt werden

Wegen App Store-Monopol: Apple könnte verklagt werden

Das Monopol zur Installation von iOS-Apps einzig über den App Store könnte rechtswidrig sein. Ein US-Richter kam zur Auffassung, dass Klagen gegen Apple zulässig sein könnten.
Sicherheitslücke in WhatsApp untergräbt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung [Update]

Sicherheitslücke in WhatsApp untergräbt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung [Update]

Eine Sicherheitslücke in WhatsApp könnte die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung weitestgehend unwirksam gemacht haben. Das Problem besteht anscheinend schon seit April letzten Jahres.







Zuletzt kommentiert