MACNOTES

Autoren-Archiv auf Macnotes


Artikel
13. March 2014 • 1

Apple: Neues Trackpad für kommende MacBooks?

Ein heute veröffentlichtes Patent beschreibt, wie Trackpads in MacBooks in Zukunft arbeiten könnten. Sie sollen optisch erfassen, wie der Benutzer seine Eingabe übermittelt und aus der Art und Weise ihre Schlüsse ziehen – was beispielsweise in Spielen weiterhelfen soll. Am besten könne man das Konzept als einen großen, flachen Joystick beschreiben, resümiert 9to5mac. Mithilfe eines optischen Sensors soll in Zukunft ermittelt werden, wie genau der Anwender das Touchpad mit Eingaben füttert und dabei auch Geschwindigkeit, aufgewandte Kraft, Beschleunigung und Druck der Bewegungen auswerten. Hieraus könne man dann Gesten ableiten, die zu bestimmten Aktionen führen. Das Patent beschreibt, dass auf diese (…). Weiterlesen!

13. March 2014 • 0

Apple iWatch soll mit Schrittzähler kommen

Viele Gerüchte ranken sich um eine mögliche iWatch von Apple. Ein neu veröffentlichtes Patent gibt Hinweise darauf, was die Armbanduhr aus Cupertino alles ermöglichen könnte – unter anderem einen Schrittzähler.

13. March 2014 • 2

Flappy Bird: Unternehmen will sich "Flappy" schützen lassen

Ultimate Arcade, Inc. will sich den Begriff “Flappy” als Marke eintragen lassen und verschickt jetzt schon Briefe an Entwickler, deren Spiel den Begriff im Namen trägt. Interessanterweise gehört dem Unternehmen die Marke noch nicht einmal. Zu Beginn dieses Jahres machte das mobile Spiel Flappy Bird die Smartphones von Millionen Anwendern unsicher. Der Hype schien sich eher noch weiter aufzubauschen, als Entwickler dotGears das Spiel mit Ankündigung aus den App Stores entfernte. Daraufhin entstanden unzählige Klone des Spielkonzepts sowie Parodien, die nicht selten den Begriff “Flappy” im Namen trugen. Kürzlich hieß es sogar, das Spiel könnte aufs iPhone zurückkehren. Ultimate Arcade (…). Weiterlesen!

13. March 2014 • 0

Pioneer: CarPlay-Unterstützung bald nachrüstbar?

Pioneer Electronics schaut sich aktuell nach Möglichkeiten um, CarPlay aus iOS 7.1 in seine Produkte zu implementieren. Dabei soll es nicht nur um kommende Infotainment-Systeme in Autos gehen, sondern auch um solche, die schon auf dem Markt sind.

12. March 2014 • 0

Kommt Flappy Bird bald aufs iPhone zurück?

Dong Nguyen, Gründer des Indie-Studios dotGears und Entwickler des Spiels Flappy Bird, hat in einem Interview angedeutet, dass FlappyBird möglicherweise leicht modifiziert wieder in den App Store kommt. Außerdem habe er noch weitere Spiele in der Pipeline. Flappy Bird wurde Anfang Februar vom Markt genommen, ohne dass man die genauen Gründe dafür kannte. Entwickler Dong Nguyen hat sich nun dem Magazin Rolling Stone anvertraut und in einem Interview verraten, dass es das hohe Suchtpotenzial sei, das ihn zu diesem Schritt bewegt habe. Er habe Nachrichten von Spielern erhalten, die ihm vorwarfen, dass er mit seinem Spiel die Kinder dieser Welt (…). Weiterlesen!

12. March 2014 • 0

Apple soll kleine Stores in Indien eröffnen

Medienberichten zufolge soll Apple in nächster Zeit diverse kleine “Apple Stores” in Indien eröffnen, deren Fokus auf den Verkauf von Einsteigermodellen von mobilen Geräten zielt. Damit will Apple Samsung Marktanteile abnehmen, die in besagter Region weitaus höher ausfallen als die von Apple. Kleine Händler The Economic Times zitiert Quellen, die mit Apples Plänen in Indien vertraut sein sollen. Demnach soll Apple mit kleineren Weiterverkäufern zusammenarbeiten, um in größeren Städten Indiens kleinere Apple Stores zu eröffnen. Diese sollen nicht das gesamte Angebot aus Cupertino repräsentieren, sondern besonders Einsteigermodelle mobiler Geräte zum Verkauf anbieten. Das wären konkret das iPhone 4, iPhone 4s, (…). Weiterlesen!

Werbung
12. March 2014 • 0

Hat größeres iPhone 6 iPhone 5c und iPod nano zum Vorbild?

Nimmt das

12. March 2014 • 0

iPhone rettet US-Soldat das Leben

Ein iPhone hat Sergeant Shaun Frank offenbar das Leben gerettet. Der Soldat ist in Afghanistan stationiert und war zufällig in der Nähe, als ein Selbstmordattentäter seine Bombe zündete. Das iPhone hielt einen Splitter ab und rettete Frank. Splitter abgefangen Das iPhone hat bei der Explosion einen Splitter der Bombe abgefangen und so vermutlich Shaun Franks Leben gerettet – dies war jedenfalls die erste Einschätzung seiner Kollegen in der Basis. Es stellte sich heraus, dass dies keine Übertreibung war, da der Splitter ohne das Apple-Smartphone eine Arterie verletzt hätte und Frank mit großer Wahrscheinlichkeit daran verblutet wäre. Freilich ist das iPhone (…). Weiterlesen!

© 2006-2015 Macnotes.de.