17.08.2016
Intel kündigt Kaby-Lake-Chips an – aber keine für MacBook Pro

Intel kündigt Kaby-Lake-Chips an – aber keine für MacBook Pro

Der Chip-Hersteller Intel hat auf seinem Intel Developer Forum jüngst die neuen Kaby-Lake-Chips vorgestellt und angekündigt. Sie sollen bereits an Hardware-Partner verteilt werden. Mit den ersten kaufbaren Geräten soll im Herbst zu rechnen sein. Jedoch dürfte das MacBook Pro nicht dabei sein.
16.08.2016
China: Kostengünstige Smartphones bremsen Apples Wachstum

China: Kostengünstige Smartphones bremsen Apples Wachstum

China ist momentan das Sorgenkind Apples. Statistiken der Marktanteile haben gezeigt, dass sich das iPhone in vielen Regionen der Welt wieder erholt hat, jedoch will das in China nicht ganz so gut gelingen. Einen Schuldigen gibt es dafür auch: Günstige Smartphones, die LTE beherrschen.
Apple Watch sollte Sensoren im Armband bekommen

Apple Watch sollte Sensoren im Armband bekommen

Wer sich schon immer mal gefragt hat, wofür der „Debug-Anschluss“ an der Apple Watch gut ist, dem kann jetzt geholfen werden. Denn ursprünglich sollte die Smartwatch Sensoren im Armband bekommen. Aus Gründen des einfachen Wechsel des Armbands wurde daraus aber nichts.
iPhone 7: Gerücht spricht von „Fast Charge“

iPhone 7: Gerücht spricht von „Fast Charge“

Aus China kommt ein Gerücht das iPhone 7 betreffend. Es spricht davon, dass Apple dem kommenden Smartphone eine Schnellladefunktion spendieren will. Ob das grundsätzlich weiterhilft, steht dabei noch auf einem anderen Blatt – wenn sich das Gerücht überhaupt bewahrheitet.
Vernee Mars kommt mit gebogenen Antennenstreifen

Vernee Mars kommt mit gebogenen Antennenstreifen

Als das iPhone 6 in ersten Fotos geleakt wurde, fanden viele, dass die quer über das Gehäuse verlaufenden Antennenstreifen unschön aussehen und das Design stören. Das sah Apple offenbar auch so. Leaks des iPhone 7 zeigen gebogene Antennenstreifen. Auch andere Hersteller fanden das Design ansprechender und adaptieren es jetzt. Beispielsweise Vernee mit dem kommenden Mars-Smartphone.
Leagoo T1 Plus kaufen: Selfie-König mit 5,5 Zoll und kleinem Preis

Leagoo T1 Plus kaufen: Selfie-König mit 5,5 Zoll und kleinem Preis

Ihr schießt leidenschaftlich gerne Selfies und benötigt ein Smartphone, welches genau darauf ausgelegt ist, wollt jedoch nicht so viel Geld in die Hand nehmen? Das Leagoo T1 Plus kann genau das besonders gut und ist ansonsten auch ganz in Ordnung. Das liegt an einem 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln, einem MT6737 von (...). Weiterlesen!
GOLE 1 kaufen: Zwei Betriebssysteme auf nur 5 Zoll

GOLE 1 kaufen: Zwei Betriebssysteme auf nur 5 Zoll

Wer zwei Betriebssysteme und richtig Power unter der Haube benötigt, muss nicht zwingend ein weiteres Zimmer anbauen. Der GOLE 1 ist nämlich der kleinste PC der Welt, wenn man dem Slogan trauen darf. Finanziert wurde die Entwicklung des Gole 1 über die Crowdfunding-Plattform IndieGoGo und der Zuspruch ist nicht zu verachten: Über 800 Prozent des gesetzten Ziels (...). Weiterlesen!
15.08.2016
macOS Sierra, watchOS 3 und tvOS 10 jeweils in Beta 6 erschienen

macOS Sierra, watchOS 3 und tvOS 10 jeweils in Beta 6 erschienen

Apple hat heute Entwicklern wie auch Nutzern der öffentlichen Beta-Version etwas Gutes getan. Heute wurde die 6. Vorabversion von macOS Sierra, watchOS 3 und tvOS 10 veröffentlicht. Für Nutzer der öffentlichen Test-Version steht macOS 10.12 Sierra Beta 5 zum Testen bereit.
Apple veröffentlicht iOS 10 Beta 6 für Entwickler

Apple veröffentlicht iOS 10 Beta 6 für Entwickler

Alle Nutzer, die die Veröffentlichung von iOS 10 nicht abwarten können, bekommen heute abermals ein Update. Ja, wirklich alle, denn auch die öffentliche Beta wurde aktualisiert. Demnach steht Entwicklern die 6. Beta und Nutzern der öffentlichen Beta-Version die 5. Beta-Version zur Verfügung.
Crypto-Experten halten iMessage-Verschlüsselung für hinfällig

Crypto-Experten halten iMessage-Verschlüsselung für hinfällig

Nachrichten, die man via iMessage verschickt, werden verschlüsselt. Verschiedene Strafermittler haben sich schon die Zähne daran ausgebissen. Crypto-Experten der Johns Hopkins Universität haben nun eine Schwachstelle gefunden, mit der sich Nachrichten aus dem laufenden Traffic auslesen lassen – und empfehlen Apple ein Überdenken der Verschlüsselung.





Zuletzt kommentiert

1 5 6 7 8 9 300