MACNOTES

News & Rumors auf Macnotes


Artikel
31. January 2015 • 1

Wegen Apple Watch: Apple Stores demnächst mit Safes

Weil Apple seine Smartwatch Apple Watch nicht nur zum Preis ab 349 US-Dollar anbieten will, sondern einige Editionen mit 18 Karat Gold mehrere tausend Dollar kosten werden, werden Apple Stores künftig mit Safes ausgestattet.

31. January 2015 • 3

Google Earth Pro jetzt gratis

Die Profi-Version von Google Earth hat bislang $399 gekostet, ist nun aber gratis. Somit können auch Privatleute anfangen ihre Solaranlagen vor dem Bau zu vermessen.

30. January 2015 • 0

AOL mit Stellenabbau: Joystiq und TUAW bald bei Engadget

AOL hat Pläne zum Stellenabbau von 150 Mitarbeitern, die zur Folge haben sollen, dass die beiden Webseiten Joystiq (Videospiele) und TUAW (Apple) demnächst nicht mehr eigenständig sein werden, sondern in der Tech-Webseite Engadget aufgehen.

30. January 2015 • 0

Toshiba-Fernseher bald nicht mehr von Toshiba

Sollten in diesem Jahr neue Fernseher von Toshiba auf den Markt kommen, können Endverbraucher sich sicher sein, dass nur noch der Name tatsächlich dem Konzern gehört. Die Innereien werden darüber hinaus von unterschiedlichen Herstellern angefertigt.

30. January 2015 • 0

USA: Bargeldreserven von Apple und anderen bei Rückführung nur leicht besteuern

Da Apple bald 200 Milliarden US-Dollar in Form von Bargeld-Reserven hortet, kommen einige US-Senatoren (erneut) auf die Idee, diese leicht zu besteuern.

30. January 2015 • 0

Nexus Player demnächst in Japan

Google bietet den Nexus Player bislang nur in Nordamerika an. Nun entschied sich das Unternehmen zur Veröffentlichung des Mix aus Android-Mikrokonsole und Streaming-Set-Top-Box in Japan Ende Februar.

Werbung
29. January 2015 • 0

Samsung Galaxy S6 womöglich mit Gear-VR-Support

Medienberichten zufolge plant Samsung neben dem Galaxy Note 4 auch das Galaxy S6 und das Galaxy S Edge mit dem Virtual-Reality-Headset Gear VR kompatibel zu machen.

29. January 2015 • 1

Microsoft Outlook für iPhone und iPad veröffentlicht

Nun gibt es keine Ausreden mehr: Microsoft hat Outlook für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Das Design der App entspricht dabei demjenigen, das man bereits von den neuen Versionen von Word, Excel und Co. kennt.

© 2006-2015 Macnotes.de.