MACNOTES

News & Rumors auf Macnotes


Artikel

Bei Nutzung des Gastaccounts löschte Snow Leopard in seltenen Fällen den Ordner des Hauptbenutzers – bei Apple ist das selten auftretende, aber potentiell katastrophale Problem in Arbeit. Erste Fortschritte werden auch an anderen Stellen gemacht. Problem nach wie vor: der Datenverlust tritt nur sporadisch und nicht reproduzierbar auf.

Aktuell ausgelieferte iPhone 3GS-Modelle sind mit einem aktualisierten BootROM ausgestattet, welches eine für den Jailbreak notwendige Lücke nicht mehr aufweist. Sieben Monate nach dem ersten Ausnutzen der Lücke ist die Bootrom-Version iBoot-359.3.2 vorerst nicht mehr knackbar. Für NIchtbetroffene gibt es seit heute Nacht den Jailbreaker blackra1n auch für den Mac.

Wie der DevTeam “Sprecher” MuscleNerd aktuell per Twitter meldet, scheint Apple den nächsten Versuch gegen den Jailbreak begonnen zu haben. So haben die neu ausgelieferten iPhone 3GS eine neue Version des iBoot (iBoot-359.3.2) Bootroms an Board, die neue Version schließt die genutzte Sicherheitlücke “24kpwn” die aktuell für den Jailbreak nötig ist. Wer also auf den Jailbreak setzt und sich aktuell für ein neues iPhone 3GS entscheiden möchte, könnte leider pech haben. Wann es eine wirklich neue Lösung gibt bleibt also noch unklar.

Das gestern abend veröffentlichte Update für iMovie bringt Unterstützung für das von Apple entwickelte iFrame-Format, mit dem Video in kleineren Dateien abgespeichert und schneller importiert werden kann. Bisher unterstützen lediglich zwei Kameras von Sanyo dieses Format, das auf H.264 und AAC basiert. Zusätzlich wurde außerdem die Unterstützung für mit dem iPod nano aufgenommen Videos verbessert. Das Update ist 36,9MB groß und über das Software-Update und direkt bei Apple erhältlich.

Im dritten Teil unserer Kamera-Apps fürs iPhone-Serie stellen wir euch heute ein weiteres Tool vor, das umfangreiche Möglichkeiten zum Aufbessern und Bearbeiten von Fotos und anderen Bildern bietet: PerfectPhoto.

FM-Radio-App für iPhone und iPod touch? 9to5mac hat einen Tipp erhalten, nachdem Apple an einer FM-Radio-App für das iPhone und den iPod touch arbeitet. Diese FM-Radio-App soll einen integrierten mobilen iTunes Store enthalten, über den sich gerade gehörte Musik kaufen lassen soll. 9to5mac erinnert daran, dass die Fähigkeit, FM-Signale zu empfangen, in den Geräten vorhanden, nur nicht freigegeben ist. Steve Jobs “beliebter” als Oprah Zum siebten Mal hat die Opinion Research Corporation US-amerikanische Jugendliche nach ihren meist verehrten Unternehmern befragt. 51 Prozent konnten sich vorstellen, später ein eigenes Unternehmen zu gründen. Mit rund 35 Prozent kam Steve Jobs auf den (…). Weiterlesen!

Werbung

Laut 9to5mac tüftelt Apple momemtan an einer eigenen Radio App. Die App soll direkt den verbauten Broadcom Chipsatz des iPhone 3GS / iPod touch 2G nutzen und so auch ohne Internet den Radio-Empfang ermöglichen. Zusätzlich soll es so 9to5mac möglich sein die aktuell im Radio laufenden Lieder direkt im iTunes Store zu kaufen, zumindest so lange der Sender die Entsprechenden Titel Infos mit sendet. Wann die App veröffentlicht wird und ob sie per App Store oder Firmware Update kommt bleibt noch unklar. Würde aber ins aktuelle Sortiment passen, den selbst der noch recht frische iPod nano bietet eine “einfache” Radio (…). Weiterlesen!

GeoHot hat nun auch die Mac Version seines Jailbreak Tools blackra1n veröffentlicht. blackra1n ermöglicht euch den direkt Jailbreak ohne Pwnage bzw. ohne eigene Firmware. Download findet ihr hier Achtung: Weiterhin heißt es wenn ihr auf den Software SIM Unlock Ultrasn0w angewiesen seid, ist blackra1n sowie das Firmware Update 3.1.2 aktuell tabu. Die Firmware 3.1 sowie 3.1.2 enthält ein neues Baseband dieses würde euch den Software Unlock unmöglich machen. Für das Update auf 3.1.2 ist  das gestern veröffentlichte PwnageTool (Anleitung) die richtige Lösung.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de