MACNOTES

News & Rumors auf Macnotes


Artikel

Über die Softwareaktualisierung steht das erste Update für Mac OSX Snow Leopard bereit. Mac OS X 10.6.1 beinhaltet folgende Fehlerbehebungen und wird wie immer allen Benutzern von Mac OS X Snow Leopard empfohlen:

Drei Gewinner für die jüngste Publikation von Macnotes-Autor Antoni Nadir Cherif werden gesucht. Verlost wird dreimal das “Mac OS X 10.6 Snow Leopard Praxisbuch” – knapp 700 frisch erschienene Seiten Einführung in Apples runderneuertes Betriebssystem.

Die auffäligste Änderung an iTunes 9 ist – schon wieder – die Optik. Es sind keine radikalen Veränderungen, aber doch genug, um die Anwenderschaft in zwei Lager zu teilen: die einen werden die Änderungen lieben, die anderen hassen. Insgesamt wurde die Oberfläche etwas heller, als hätte Apple am Gamma-Regler gespielt.

Sinnvolles MobileMe-Feature mit dem iPhone OS 3.1: Während man bisher bei einem Verlust des iPhone lediglich das Gerät komplett löschen konnte, lässt sich via Find My iPhone nun auch aus der Ferne eine Code-Sperre setzen, um ungewollten Zugriff zu verhindern oder die bereits vorhandene Code-Sperre verändern. Generell gilt zwar, dass es am besten ist, standardmäßig eine Code-Sperre zu setzen, aber die Option, den vorhandenen Sperrcode noch ändern zu können, ist natürlich ein nettes Zusatzfeature. Um davon Gebrauch zu machen, muss Push aktiviert sein.

Nicht nur iTunes, sondern auch der iTunes Store hat gestern ein umfangreiches Update erhalten. Neben einem neuen Layout, Twitter- und Facebook-Anbindung und einer Wunschliste gibt es nun auch die sogenannte iTunes LP, iTunes Extras und die Möglichkeit, Songs via iTunes zu verschenken. Wir haben uns den neuen Store einmal genauer angeschaut und zeigen euch, was er so kann.

Die Vorstellung von iTunes 9, dem überarbeiteten iTunes Store und den neuen iPod nano, shuffle und touch war, verglichen mit dem, was Apple sonst macht, ein Nicht-Event. Dennoch dürfte es Apple wirtschaftlich weiterbringen: Sämtliche Investoren sind sich einig, dass Apple auch weiterhin gute Geschäfte machen wird.

Werbung

David Pogue hatte gestern für die NY Times die Gelegenheit, Steve Jobs nach der Keynote über das Event, Amazons Kindle und Jobs Gewicht zu befragen.

Seit dem iPhone OS 3.0 ist es softwareseitig möglich, sein iPhone als Modem für den Rechner zu nutzen – so man eine Konfigurationsdatei aufspielt, die dies aktiviert. Das iPhone OS 3.1 schiebt diesem Vorgang einen Riegel vor: Wer tethern will, benötigt dafür eine vom Provider zur Verfügung gestellte Konfigurationsdatei.

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de